• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

USA Reiseinformationen

USA-Roadtrip: Faszinierende Landschaften und Freiheit pur

Ein Roadtrip durch die USA führt zu faszinierenden Landschaften. Bild: Bryce Canyon, Utah.
 
 

Einmal quer durch die USA. Von der Ostküste über die berühmten Highways bis zur Westcoast – für viele ein ultimativer Traum. Allerdings sollte so eine Reise über mehrere Tausend Meilen gut geplant sein. Dank der richtigen Vorbereitung wird Ihr nächster USA-Roadtrip zu einem einmaligen Erlebnis.

Die Vorteile eines Roadtrips mit dem Wohnmobil durch die Vereinigten Staaten

Die Straße, ein Fahrzeug und Sie: Mehr braucht es nicht für einen Roadtrip. Lassen Sie sich treiben und planen Sie nicht zu viel. Aber seien Sie auch nicht planlos! Spontanität ist einer der wesentlichen Vorteile eines USA-Roadtrips mit dem Camper – schließlich gibt es unglaublich viel zu entdecken.

Das Tolle: Sie sind nicht ortsgebunden und Ihr eigener Herr. Während einer mehrwöchigen Rundreise können Sie zahlreiche Orte besuchen und die Vielseitigkeit des Landes entdecken. Alles ganz spontan und nach Ihrem Plan. Der Weg ist das Ziel! Ihr grober Streckenverlauf steht zwar, Abweichungen sind allerdings immer möglich. Wahrscheinlich ergeben sich dadurch komplett neue Möglichkeiten.

Sie wollen noch eine Nacht länger an einem Ort bleiben? Kein Problem. Oder das Wetter wird wider Erwarten schlechter? Dann fahren Sie einfach weiter. Wenn Sie nur im Hotel übernachten, belastet das auf Dauer sehr die Urlaubskasse. Wesentlich günstiger ist es, wenn Sie mit mehreren Leuten in einem Wohnmobil auf einem Campingplatz übernachten.

Die richtige Vorbereitung ist entscheidend für den abenteuerlichen Traumurlaub

Vor einem Roadtrip sollten Sie unbedingt Informationen über das Land sammeln. Dabei können Sie sich überlegen, welche Städte, Regionen oder Sehenswürdigkeiten Sie unbedingt sehen möchten. Es empfiehlt sich, potenzielle Übernachtungsmöglichkeiten vorab ausfindig zu machen, aber nur die notwendigsten zu buchen. Vorausplanung bedeutet unweigerlich Stress – und unnötigen Zeitstress wollen Sie ja eigentlich vermeiden. So schaffen Sie sich Spielraum, um bei der Reise flexibel zu sein.

Ein Navigationssystem ist sehr hilfreich. Ergänzen können Sie es mit einer handelsüblichen Landkarte. Bei einem Roadtrip durch die USA sollten Sie sich nicht unbedingt den schnellsten Weg vorsagen lassen. Erlebnisreicher und landschaftlich schöner sind alternative Routen, die Sie selbst bestimmen.



 
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: photo: magazinUSA.com
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa