• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Los Angeles


California

Muscle Beach in Los Angeles


Wikimedia / Governo do Estado de São Paulo / https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Arnold_Schwarzenegger_(33730956438).jpg

 
 

Hier startete Schwarzenegger den Fitnessboom

In den vergangenen Jahrzehnten entwickelte sich der Muscle Beach in Los Angeles zu einem regelrechten Touristenmagnet. Grund ist die Biografie von Arnold Schwarzenegger, der hier für einen regelrechten Fitnessboom sorgte. Schon in den 1970er-Jahren trainierte Schwarzenegger am heute bekannten Muscle Beach. Viele Kraftprotze machten es ihm in den folgenden Jahren nach und bis heute ist der Muscle Beach, der sich zwischen Venice und Santa Monica erstreckt ein Eldorado für alle diejenigen, die gern Sport treiben.

Selbst Schwarzenegger ist regelmäßig an jenem Strandabschnitt, an dem der Fitnessboom aus der Taufe gehoben wurde und geht beispielsweise Joggen. Für viele Sportler ist der Muscle Beach in den letzten Jahrzehnten ein wahres Trainings-Eldorado geworden.

Die Geschichte von Muscle Beach

Heute ist der Muscle Beach in Los Angeles nicht mehr nur ein Sportparadies. Er ist vor allem zu einem Anziehungspunkt für Touristen geworden, die den Ort besuchen, an dem Arnold Schwarzenegger einst den Grundstein für seine beispiellose Karriere legte. An dem Strandabschnitt zwischen Venice und Santa Monica baute Schwarzenegger in unzähligen Trainingseinheiten seinen weltbekannten Bizeps auf. Für die 58 Zentimeter verfolgte er einen eigens ausgearbeiteten Masterplan. Dieser Masterplan bescherte Schwarzenegger in den folgenden Jahren unzählige Titel. So wurde er zum Mister Universum und setzte sich sogar fünfmal als Mister Olympia durch.

Eines der Must-sees von Los Angeles

Wer nach Los Angeles reist, sollte den Muscle Beach nicht auslassen. In den letzten Jahren wurden an dem Strandabschnitt zahlreiche Filme und Serien gedreht. Bereits seit einiger Zeit gehört der Strandabschnitt zu den US-Hotspots schlechthin. Doch neben aller Berühmtheit bleibt der Muscle Beach eben bis heute ein Strandabschnitt, an dem gern und mit viel Elan Sport betrieben wird. “Sport am Strand ist ausgesprochen effizient, das wissen die meisten Fitnessfans. Der sandige Boden lässt viele Übungen zu. Darüber hinaus stellt er aber auch an die eigene Kondition besondere Anforderungen.”, unterstreicht Christina Schneider von Fitforbeach. Es scheint am Muscle Beach beinahe so als sei der Fitnesstrend hier so präsent wie der feine Sandstrand.

Ein Ort, um neue Energie zu tanken

Obwohl der Muscle Beach längst weltberühmt ist, strahlt dieser Ort doch eine gewisse Ruhe aus. Viele Prominente sind hier am Strand unterwegs, um ihre Runden zu drehen oder auf der Promenade zu skaten. Der Weg vom Trubel Los Angeles nach Santa Monica lohnt sich bereits aufgrund der Gegenstände.

Nicht nur der Strand, sondern auch die Promenade ist einen Besuch wert. Zahlreiche Souvenirläden reihen sich aneinander. Ein Bummel durch die kleinen Geschäfte lohnt sich ebenso wie ein Abstecher ins Muscle Beach Gym. Das Fitnesszentrum wurde hier zu Ehren von Arnold Schwarzenegger erbaut und ist als Bodybuilder-Studio bekannt. Es kann nach Lust und Laune unter freiem Himmel trainiert werden und das für gerade einmal 10 Dollar täglich.

Die Besucher können sich im Gym einst wie Schwarzenegger immer wieder aufs Neue messen. Auch ein paar Bälle für den Basketballsport liegen bereit. Doch es sind nicht nur Sportbegeisterte, die den Strandabschnitt entdeckt haben. Auch Wahrsager, Künstler und Artisten haben ihn schätzen gelernt.



 
.
 
 

Document Information
Sources:
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa