• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Las Vegas


Nevada

Las Vegas für Anfänger: Zocken und Staunen in der Wüstenstadt

 
 

Bunte Lichter, glamouröse Shows und riesige Kasinos - kaum eine andere Stadt der Welt kann die Fantasie der Menschen so sehr anregen wie die “Sin City” Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada. Die Stadt liegt mitten in der Wüste und es trennen Sie nur ca. 50 km von der Hoover-Talsperre und somit vom größten Stausee der USA, dem Lake Mead. Trotz der modernen Fassade verfügt Las Vegas über eine faszinierende Geschichte und zahlreiche interessante Museen.

Wer die facettenreiche Stadt kennenlernen möchte, sollte Zeit für die ausführliche Erkundung der Region einplanen. Las Vegas ist einmalig und bietet bei Weitem nicht nur einarmige Banditen. Wie Sie das meiste aus Ihrem Besuch holen und welche Attraktionen Sie auf gar keinen Fall verpassen sollten, zeigen wir Ihnen hier.

Neon Museum

Neonlichter und -schilder sind das Markenzeichen von Las Vegas. Doch was passiert mit all den Schildern, die nicht mehr verwendet werden? Die Schönsten können im Neon Museum bewundert werden. Über 200 Ausstellungsstücke sind Teil der Kollektion im sogenannten Boneyard. Neun davon wurden liebevoll restauriert. Hier können Besucher ein Stückchen von Las Vegas Geschichte erleben.

Shows

Von Comedyshows und Broadwayaufführungen bis hin zu Dinnershows und Familienevents - Las Vegas bietet eine spektakuläre Show für jeden. Besuchen Sie zum Beispiel eine der Shows von Weltstars wie Britney Spears oder Celine Dion. Eine einzigartige und extravagante Vorstellung ist hier garantiert.

Kasinos

Las Vegas ohne Kasinos wäre wie New York ohne Freiheitsstatue - undenkbar. Jeder sollte sich deshalb bei einem Vegas-Besuch einmal an den Pokertisch setzen, Craps spielen oder sein Glück beim Blackjack versuchen. Die größte Ansammlung von Kasinos finden Besucher am Las Vegas Strip. Wer noch nie zuvor im Leben gespielt hat, kann schnell von der Vorstellung eingeschüchtert werden, doch mit etwas Hintergrundwissen wird es kein Problem. Hier sind einige hilfreiche Tipps:

  • Poker imitiert das Leben - Sie haben gute Chancen, mit Ihrer Lebenserfahrung weit zu kommen, ohne vorher bereits viel Poker gespielt zu haben.
  • Wenn am Blackjacktisch ein Platz frei ist, können Sie davon ausgehen, dass Sie sich dort hinsetzen dürfen - wählen Sie am besten einen relativ vollen Tisch, da das Spiel mit mehreren Spielern langsamer ist und Sie mehr Zeit zum Nachdenken haben.
  • Craps-Anfänger sollten bei dem Würfelspiel mit einer einfachen Wette auf Field beginnen. Dabei wettet man auf eine Augensumme von 2, 3, 4, 9, 10, 11 oder 12.

Der Brunnen des Bellagio

Die Lichter- und Wassershow vor dem Bellagio Hotel ist eine der Hauptattraktionen von Las Vegas und sie ist in fast jedem Film, der in Las Vegas spielt, zu sehen. Mithilfe von 1.200 Düsen und 4.000 Lichter wird der riesige Springbrunnen in regelmäßigen Abständen mehrmals täglich in Szene gesetzt. Das Spektakel wird dabei von passender Musik begleitet. Vor allem sobald die Sonne untergegangen ist, zeigt sich das Schauspiel besonders imposant.

Zwar sollte ein Kasinobesuch unbedingt auf der To-do-Liste der Las Vegas-Besucher stehen, doch ist es wichtig, dass der Spaß nicht in Frustration umschlägt. Nehmen Sie sich deshalb Zeit und achten Sie darauf, dass viele Kasinos versuchen eine Atmosphäre zu schaffen, in der man die Zeit schnell vergisst. Wer jedoch auf sein Geld achtet und nicht unbesorgt zu hohe Summen setzt, kann seine Zeit im Kasino risikofrei genießen.



 
.
 
 

Document Information
Sources:
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa