• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

New York City


New York

Wo ist das Grillen in New York erlaubt?


Pixabay.com / nameng / https://pixabay.com/de/photos/central-park-new-york-reisen-park-748629/

 
 

Die USA gelten als Land der unbegrenzten Möglichkeiten und zwar auch beim Grillen. Trotz der Ereignisse der letzten Jahre sowie der damit verbundenen Gefahrenlage ist das Grillen im Land an vielen Stellen erlaubt. Auch in Metropolen wie New York muss auf das geliebte Steak nicht verzichtet werden. Es gibt verschiedene Stellen, an denen öffentliches Grillen im Big Apple gestattet ist. Auch daheim darf natürlich gegrillt werden.

Grillen im Central Park

Eine der beliebtesten Adressen für das öffentliche Grillen in New York ist der Central Park. Zu Recht gilt er als eine der grünen Oasen der Stadt. Entsprechen gern verbringen die New Yorker hier ihre Freizeit. Wer im Central Park den Grill auspacken möchte, sollte sich zunächst vergewissern, welcher Tag aktuell ist. Erlaubt ist das Grillen nämlich nur an drei Tagen im Jahr. Dazu gehört der Labor Day. Hier handelt es sich jedes Jahr um den ersten Montag im September. Auch am 4. Juli, dem amerikanischen Unabhängigkeitstag, darf jedes Jahr gegrillt werden. An diesem Tag erinnern die Amerikaner an den Kontinentalkongress, der am gleichen Tag im Jahr 1776 ausgetragen wurde und an dem die Beteiligten die Unabhängigkeitserklärung unterschrieben.

Weiterhin darf am Memorial Day im Central Park der Grill angeworfen werden. Der Memorial Day ist der letzte Montag im Mai. Er findet jedes Jahr in den USA statt, um noch einmal an die Soldaten zu erinnern, die für das Vaterland weltweit gefallen sind. Viele Amerikaner angeln im Central Park, bevor sie den Grill anwerfen. Hier gibt es allerdings eine Besonderheit. Die Fische dürfen zwar geangelt, sie müssen danach aber wieder ins Wasser geworfen werden. Sie dürfen also keineswegs auf dem heimischen Grill landen.

Wo befinden sich Grillplätze?

Die New Yorker selbst grillen übrigens am liebsten, in der Nähe des Wassers. Das Harlem Meer ist im Central Park als Grillplatz besonders beliebt. Alternativ kann hier aber auch auf den Great Hill ausgewichen werden. Gerade an den drei vorgestellten Tagen ist das Interesse, in der Anlage zu grillen, sehr hoch. Wer sich also einen guten Grillplatz sichern möchte, sollte nicht zu spät kommen.

Neben dem Central Park, an dem an drei Tagen im Jahr gegrillt werden kann, ist es im Big Apple natürlich auch im privaten Rahmen erlaubt. Doch auch hier gibt es einige Einschränkungen, die bekannt sein sollten. Grundsätzlich darf im gesamten Stadtgebiet sowohl auf Terrassen als auch in Hinterhöfen gegrillt werden. Nicht gestattet ist das Grillen allerdings auf Balkonen und Dächern.

Weiterhin gibt es in der ganzen Stadt öffentliche Grillbereiche, die genutzt werden können, Teilweise befinden sich diese ebenso in den Parks der Stadt. Auch bei der Wahl des Grills zeigen sich die New Yorker flexibel. Der klassische Holzkohlegrill darf genauso angeworfen werden wie der Lotusgrill. Den Lotusgrill gibt es in verschiedenen Größen. Für das Grillen im Park bietet sich der Standgrill an, auf der heimischen Terrasse kann der Tischgrill verwendet werden. Der Lotusgrill ist mit einer speziellen Belüftung für die Holzkohle versehen, wodurch die Rauchentwicklung gering ist.



 
.
 
 

Document Information
Sources:
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa