• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Scottsdale


Arizona

Scottsdale Outdoors: Wandern in Scottsdale's Sonora Wüste

Arizonas Reichtum an Naturschätzen bietet stimulierende und herausfordernde Ausflüge, die sowohl Körper als auch Geist erneuern. Ein paar der beliebtesten Wanderorte in Scottsdale und im Tal der Sonne ist die McDowell Sonoran Preserve, der McDowell Mountain Regional Park, der Camelback Mountain, Papago Park, Squaw Peak und die Superstition Mountains.
Alle Wanderrouten in diesen Gegenden bieten großartige Aussichten und die Möglichkeit, die Sonora Wüste hautnah kennen zu lernen. Experten und Tourenanbieter können Ihnen helfen, diese Gegenden zu erforschen und ihre Naturschätze zu entdecken.

Tourlänge
Individuelle Wanderungen können von zwei Stunden bis zu mehreren Tagen dauern und werden für Anfänger wie auch für erfahrene Wanderer angeboten.

Besondere Kleidung
Feste, bequeme Schuhe sind unbedingt nötig. Wanderstiefel oder geschlossene Schuhe mit guter Knöchelstütze und gerippten Sohlen sind am besten. Langärmelige Hemden und lange Hosen werden empfohlen, besonders für Wanderungen in der Wildnis. Bringen Sie eine Jacke oder einen Windbreaker für Wanderungen in kühlem Wetter oder am Abend. Denken Sie während des Monsoons (Regenzeit) im Sommer oder auch im Winter an Regenausrüstung.

Extra Hinweise für Sommerwanderer
Da Sommertemperaturen schnell müde machen (Hitzschlag und Erschöpfung in extremen Fällen), sollten Sie Ihre Wanderungen am frühen Morgen unternehmen. Wenn Sie nachmittags unterwegs sind und sich ein Gewitter nähert, ist es am besten sofort umzukehren. In der Wüste von einem Gewitter überrascht zu werden, ist aus mehreren Gründen gefährlich: trockene Flußbetten füllen sich schnell mit geringer oder gar keiner Warnung und Sie könnten stundenlang feststecken bevor das Wasser zurückgeht; gefährliche, starke Blitze sind typisch für diese Unwetter (im Sommer werden in Arizona jeden Tag Tausende von Blitzeinschlägen registriert); die Temperaturen können dramatisch sinken (manchmal um bis zu 20° Celsius) - mit leichter Kleidung können Sie sich leicht unterkühlen; außerdem kann die Wüste nach einem Regen extrem schlüpfrig sein - Verrenkungen und Verzerrungen sind im Schlamm und bei losen Steinen leicht möglich. Am besten wandern Sie im Sommer früh am Tag.

Ein idealer Einstieg ins Wanderleben in und um Scottsdale sind die Camelback Mountains inmitten der Stadt Phoenix. Parken Sie in der Invergordon St in der Nähe der Cholla Ln, von der der Trailhead des Osteinstiegs weggeht. In der Cholla Ln darf man nicht parken, deswegen gibt es Parkmöglichkeit in der Invergordon. Kommen Sie früh morgens, ansonsten kann es zu Parkproblemen kommen und es wird auch sehr heiss. Der Aufstieg beginnt leicht und endet moderat schwer, d.h. man braucht gelegentlich auch die Hände. Der Ausblick ist herrlich. Sowohl während des Aufstieges, wenn Sie den wunderschönen Golfplatz des Hotel Resoorts Phoenician bewundern können. Oben dann angekommen haben Sie einen 360 Grad Blick über Phoenix und Scottsdale. Zeidauer: ca. 1,5 Std.; Trainierte Sportskanonen machen das übrigens in 20 Minuten, allerdings nutzen viele von denen diesen Trail als Trainingsetappe für Triathlon und Marathon Läufe.
Es gibt einen weiteren Aufstieg über die Nordseite der Mountains, Echo Canyon genannt. Der Trail ist etwas schwerer und steiler. Ebenfalls sind die Parkmöglichkeiten noch geringer. Anfahrt über E McDonald Dr und dann gegenüber des N Tatum Blvd in den Echo Canyon einbiegen.

Viele verschiedene Trails gibt es im McDowell Mountain Regional Park. Eintritt ca. $5. Sie können an Picknick Plätzen grillen - Grills sind vorhanden. Näheres über die Website des Parks.

ANZEIGEN
 
McDowell Mountains, Thompson Peak im Hintergrund
McDowell Mountains, Thompson Peak im Hintergrund

Saguaro Kakteen stehen überall wie Wächter über das Land
Saguaro Kakteen stehen überallwie Wächter über das Land

   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com; Scottsdale CVB
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa