• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Chicago


Illinois

Insidertipps für Chicago und Umgebung

Tourismus-Experten aus dem Großraum Chicago haben ihre vielfältigen Kenntnisse über die Metropole am Lake Michigan und deren Umgebung in vier Routenvorschlägen zusammengefasst, um Gästen Chicagos profunde Anregungen für Unternehmungen und ein Besichtigungspro-gramm für drei bis vier Tage geben zu können.
Einkaufen und noch viel mehr ist eines der Themen, Blumen und Fassaden, Kulturelles Erbe und Potpourri sind die anderen.

Beispiel: Der Vorschlag „Kulturelles Erbe“ beginnt morgens im Art Institute of Chicago an der South Michigan Avenue, wo eine der weltgrößten Sammlungen impressionistischer und post-impressionistischer Gemälde zu einem anregenden Rundgang einlädt.
Zum Mittagessen bietet sich das Restaurant des Art Instituts an. Anschließend ist der Museum Campus am Lake Michigan das Ziel. Spazierwege und Grünanlagen verbinden das Shedd Aquarium, das Museum of Science and Industrie sowie das Field Museum, das eine Reihe spektakulärer Dinosaurier-Fossilien besitzt.
Abends ist der Theaterdistrikt mit seiner großen Bühnenauswahl und Spitzen-Restaurants ein lohnendes Ziel.
Amüsante Satire ist eine Spezialität des Theaters „The Second City“ in der 1616 North Wells Street.

Der zweite Tag ist dem „Kulturkorridor“ gewidmet.
Auf den drei Midwest Mosaic Wanderwegen in der Umgebung des Stadtteils Joliet bewegt man sich dort, wo die Schnittpunkte von Land- und Wasserstraßen die ersten Siedler nach Illinois führten.
Die Namen der Wanderwege weisen darauf hin, was es dort zu sehen gibt: „Siedlung und Wachstum“ (Zeitraum 1830 – 1859), „Stein und Stahl“ (1860 – 1900) sowie „Wohlstand“ (1919 – 1935).
Das reich verzierte Rialto Square Theater in der North Chicago Street 102 ist im amerikanischen Nationalregister für bedeutende historische Bauwerke enthalten. Zum Mittagessen bieten sich die Restaurants in viktorianischer Umgebung an, etwa im Jacob Henry Mansion in der South Eastern Avenue 20 oder im Lockport’s Tallgrass Restaurant, 1006 South State Street.

Der Abend kann mit typisch amerikanischem Glücksspiel unterhaltsam begonnen werden. Etwa in der „Southern Star II“, der Nachbildung eines historischen Mississippi-Dampfers in der North Joliet Street 151.
Beste Casino-Atmosphäre bieten auch die beiden Mega-Yachten am Empress Casino Joliet. Die Gegend ist auch bekannt für ihre vielen Antiquitätenläden, etwa entlang der State Street in Lockport oder der Washington Street in Morris.

Die Empfehlung für die Gestaltung des dritten Tages beginnt morgens im Schingoethe Center for Native American Cultures, einer Einrichtung der Aurora University am Marseillaise Place.
Dort gibt es wundervolle kunsthandwerkliche Arbeiten der Indianer zu bestaunen.
Für das Mittagessen ist der American’s Brewpub ein Tipp. Das Lokal am North Broadway 205 ist bekannt für regionale Spezialitäten und sein preisgekröntes Pilsner Bier.
Solchermaßen gestärkt, geht es weiter zur Besichtigung des Farnsworth House am Ufer des Fox River, einem von Mies van der Rohe in den 50er Jahren gebauten Wohnhaus, das beispielgebend für damals moderne Häuser war und auch heute noch durch seine klaren Linien besticht.
Adresse:
14520 River Road.

Anschließend ist das Verkehrsmuseum Ageless Classics in Aurora das Ziel. Von frühen Fahrrädern bis hin zu Flugzeugen besitzt das Museum viele interessante Exponate.
Adresse:
100 South River Street.

Ein würdiger Abschluss dieses Tages und des Drei-Tage-Programms ist das Abendessen im Restaurant Seven Fortunes, hoch oben auf dem Casino Pavillion in Aurora. Die Küche ist bekannt für asiatische Gerichte in Spitzenqualität. Wer lieber Steak oder Pasta vorzieht, ist im Fairbanks Steakhouse am richtigen Platz.
1 New York Street Bridge

ANZEIGEN
 



   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: Illinois Dept. of Commerce and Economic Opportunity
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa