• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Marthas Vineyard


Massachusetts

Leuchttürme: Leitsterne der Navigatoren

Martha’s Vineyard befindet sich inmitten einer von zahlreichen Gefahren für die Schiffahrt lauernden, tückischen See.
Die gewaltigen Kräfte der Gezeiten ziehen sowohl die Nord- als auch die Südküste der Insel in arge Mitleidenschaft und unter der Wasseroberfläche befinden sich zahlreiche Riffe, Felsen, Untiefen und die berüchtigte Devil's Bridge - etwa in der Höhe von Gay Head (Aquinnah) - an der am 18. Januar 1884 "The City of Columbus" auflief und mit ihr 120 Passagiere und Besatzungsmitglieder im eisigen Atlantik versanken.

Aus diesem Grund gibt es fünf Leuchttürme auf Martha’s Vineyard.
Alle haben ihren Standort an der Nordküste der Insel.
Da die Insel eher flach ist, überragen sie in ihren Ausmaßen die gesamte Insel und ihre Leuchtkraft reicht über den Vineyard Sound von Gay Head bis Vineyard Haven und über den Nantucket Sound von Oak Bluffs über Edgartown und über Cape Pogue hinaus.

All diese Lighthouses waren in der Vergangenheit die Leitsterne für die Navigatoren im Vineyard- und Nantucket Sound. Hier segelten im 18. Jahrhundert mehr Schiffe durch, als auf jedem anderen Platz in der Welt - mit Ausnahme der Straße von Dover.
Erst mit dem Bau des Cape Cod Canals im Jahr 1914 änderten sich die Schiffahrtsrouten.

ANZEIGEN
 
Es  gibt fünf Leuchttürme auf Martha’s Vineyard.
Es gibt fünf Leuchttürme auf Martha’s Vineyard.

   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa