• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Las Vegas


Nevada

Springs Preserve: Las Vegas sieht grün

Neben einem botanischen Garten, Wanderpfaden und Galerien gibt es in diesem neu geschaffenen Park zwei Museen, die sich mit der Geschichte von Las Vegas und dem Leben in der Wüste beschäftigen. Regelmäßig finden im großen Amphitheater Konzerte und Events statt.
Für das leibliche Wohl sorgt das Springs Café, das vom österreichischen Starkoch Wolfgang Puck betrieben wird. Geplant ist innerhalb des Springs Preserve auch ein Nevada State Museum.

Das mehr als 70 Hektar große Areal soll für Las Vegas das sein, was der Central Park für New York ist – Erholungsgebiet für die Bürger, eine kulturelle und historische Attraktion für Besucher.

Dem Auge des Besuchers verborgen, setzen die Betreiber des Springs Preserve neue Maßstäbe in Sachen Energieeffizienz und Umweltschutz. Die Gebäude sind so konzipiert, dass der Energieverbrauch besonders ökonomisch ist. Außerdem wurden beim Bau vorwiegend umweltverträgliche Produkte und Materialen verwendet.

Die Umgebung des Springs Preserve ist der Geburtsplatz von Las Vegas. Spanische Händler entdeckten hier eine Quelle und gaben dem Gebiet den Namen Las Vegas („die Wiesen“). Später kaufte die Eisenbahn das Land und die Entwicklung nahm ihren Lauf.  

Der Park ist täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Einige Sehenswürdigkeiten kosten Eintritt.

ANZEIGEN
 
Las Vegas bietet mit dem Springs Preserve eine neue Attraktion für Besucher und Einheimische.
Las Vegas bietet mit dem Springs Preserve eine neue Attraktion für Besucher und Einheimische

   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: Newsplus PR; photos: magazinUSA.com
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa