• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

New York City


New York

Autofahren in New York

Auto und Verkehr

Das kennt man meistens schon aus dem Fernsehen. Viele (Manhattan) New Yorker haben gar kein Auto, da der Unterhalt sehr teuer ist.
Eine Garage kann im Monat ein paar Hundert Dollar kosten.

Das hektische Fahren bezieht sich auch (fast nur) auf Manhattan - hier läuft der Verkehr entweder gar nicht oder rasant schnell.
Fahrspuren sind meistens nicht mehr sichtbar, man fährt, wo man glaubt, dass die Spur oder besser gesagt: Platz ist.

Wenn man sich daran gewöhnt hat, daß hier nicht höflich gefahren wird, sind die größte Gefahr die Schlaglöcher auf Manhattan's Straßen, die so tief sein können, daß ihr Wagen ernsthaft beschädigt wird.
Bei gutem Reaktionsvermögen, Nerven und Beherrschen der Rückspiegel kann man in Manhattan Autofahren !

In New York City darf man per Gesetz NICHT rechts abbiegen bei ROT ! Dies gilt für alle 5 Stadtteile
Nur ganz wenige Strassen erlauben es dennoch: es ist ein schwarzes Schild mit roter Aufschrift, das Ihnen das Abbiegen nach kurzem Stop erlaubt.

In New York fliesst der Verkehr sehr schnell. Die Gelb-Phase an den Ampeln ist sehr kurz und bei Rot 'rüberfahren wird schwer gestraft!

Auch wenn Sie es kaum sehen werden, es ist auch hier Gesetz, den Fahrspurwechsel per Blinker anzuzeigen.
Rechnen Sie sowohl links und rechts immer mit rasenden und überholenden Autos!

Generell heisst es in Manhattan: anpassen und sich nie darauf verlassen, dass der andere sich an Regeln hält. Wer Sicherheit durch feste Verhaltensregeln im Strassenverkehr braucht, sollte auf keinen Fall in NYC fahren!

ANZEIGEN
 



   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa