• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

USA Leben & Arbeiten

Studium, Schule, Praktikum, Au-Pair in USA

Vorab: Personen, die vorhaben, eine Schule oder Universität zu besuchen (im Rahmen eines Austauschprogramms oder selbstorganisierten Aufenthalts), müssen in jedem Fall ein Visum beantragen. Sie können NICHT mit einem Besuchervisum oder basierend auf dem Visa Waiver Program die Schule besuchen!

Eine Schule in den USA besuchen

Am Anfang steht, dass man sich für die Art Schule, die man besuchen will, interessiert und eine Auswahl von Kandidaten trifft. Dann geht es darum, sich zu bewerben:

Schulen haben standardisierte Antragsformulare, was als die sogenannte 'Application' bezeichnet wird. Darin werden die Standard Informationen zum Bewerber abgefragt.

Das "Essay" ist ein weiteres Dokument, was üblich ist: Eine Art Aufsatz des Bewerbers, warum er sich für die Aufnahme an der Schule interessiert, also was seine Motivation ist. Legen Sie Wert auf eine durchdachte Formulierung und achten Sie darauf sich als Individuum zu präsentieren, verzichten Sie auf allzu grossen allgemeinen BlahBlah, also das, was jeder schreibt. Stichwort: Motivation erklären!

Empfehlungen: das bedeutet, dass Sie Schreiben mitliefern sollten, in denen Ihnen Arbeitgeber oder Lehrer ein Lob aussprechen und Ihre Qualifikation in Ihrem bisherigen Dasein bestätigen. Im Englischen wird diese Art Schreiben als 'References' bezeichnet.

Studieren, Schule besuchen, Au-Pair... in den USA?
Studieren, Schule besuchen, Au-Pair... in den USA?

Übersetzungen, genannt 'Transcripts', Ihrer besuchten Schulen oder der Forbildungen, die Sie gemacht haben. Je mehr Sie aufzeigen können, desto besser. Aber dies heisst nicht, dass man damit aufgenommen wird. Es ist mehr die Standard Pflicht versus die Kür...

Tests: TOEFL, SAT, ACT, GRE

Befähigungs Tests & Sprach Tests: dies sind Ihre letzten Hürden: Befähigungstests werden als Aptitude Tests bezeichnet und sind ein Test, um festzustellen, wo Ihre Stärken liegen (und Schwächen). Solch ein Test geht über mehrere Disziplinen, von Mathematik bis verbaler Ausdrucksfähigkeit und logischem Denken. Im Prinzip nichts Schlimmes, aber unter Zeitdruck und berücksichtigend die Tatsache, dass Sie vermutlich kein 'nativer' Englisch Sprecher sind, kann ein solcher Test recht anstrengend sein. Im mathematischen Bereich geht es nicht zu streng zu, aber logisches Denkvermögen und komplizierter Dreisatz sollten in Ihren Fähigkeiten enthalten sein.


Diese Tests sind standardisiert und heißen: SAT, ACT (beide für Undergraduate Programs wie normale Uni Aufnahmeanträge). GRE (nur für Graduate Programs).
Schulen werden vermutlich Ihre Punktzahl in diesen Tests anfordern. Nachdem Sie die Anforderunge der Schule, die Sie besuchen wollen, kennen, solltyen Sie sich an entweder das U.S. Konsulat wenden oder an eine andere Beratungsstelle, die Ihnen sagen kann, wie und wo Sie am besten den Test absolvieren. Es gibt u.U. die Möglichkeit, ihn an einer Amerikanischen Schule zu machen oder Sie müssen eine akkreditierte Organisation ansprechen.

Beim Sprachtest gibt es den bekannten TOEFL Test, der die Kenntnisse der Sprache bei nicht muttersprachlichen Kandidaten feststellt. Wie und wo? Lesen Sie in unserer Leben & Arbeiten Sektion des Magazins etwas über den TOEFL Test, wo auch ein Link genannt ist. Aber versäumen Sie ebenfalls nicht, sich an eine Beratungsorganisation in Ihrer Nähe zu wenden und Informationen zu bekommen.

Das 'Amerikahaus' mit mehreren Filialen in Deutschland ist eine davon, aber es gibt mehr. Sehen Sie ebenfalls unser themenverwandten Links nachfolgend unter "Web Adressen von Austausch Organisationen und Beratungsstellen".



Anzeigen
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa