• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

USA Leben & Arbeiten

Den U.S. Führerschein machen. Wie ist das Vorgehen?

Was man benötigt
Grundsätzlich kann jeder Staat andere Vorschriften haben, was allgemeine Aussagen hier nicht möglich macht. 
Nehmen wir nachfolgend das Beispiel Florida:
Für den Führerschein Class E (Personenwagen etc.), siehe dazu auch die Website des Dep. of Highway Security and Motor Vehicles of Florida (siehe unten):
  • Primäres Ausweisdokument:
    die sind: US-Pass, Greencard, US-Geburtsurkunde, Arbeitserlaubnis (Form I688b) vom Dep. of Justice, Nachweis des Nichtimmigrations Status durch Form I94 (Arrival-Departure-Record)
  • Sekundäres Ausweisdokument:
    das sind Dokumente, die das Primäre Dokument belegen, u.a. auch die Out-of-country driver license (ausländischer Führerschein)
  • SSN (Social Security Number), wenn ausgegeben
  • US-Adresse (Hotel nicht ausreichend)

Dies ist es im Allgemeinen, Sonder-Konstellationen nicht berücksichtigt, d.h. es können weitere Dokumente notwendig sein. 
Theoretisch kann also auch eine Person, die sich befristet legal im Land befindet (Beschäftigung, Studium), den Führerschein bekommen. Es gelten dann ggfs. andere Ausweisdokumente, wie z.B. College-ID.
Das bedeutet:
die meisten Probleme gibt es immer wieder mit der SSN, denn die ist nicht immer vorhanden..
Wer hingegen in den USA legal arbeitet, sollte eine der 3 möglichen SSN-Varianten bekommen können oder hat eine 'Employment Authorization Card', die aber meistens für mindestens 1+ Jahr ausgestellt sein muss und auch noch eine nicht unerhebliche Mindestlaufzeit bis zum Ende der Beschäftigung aufweisen muss.

Vorgehen allgemein:
Wir gehen davon aus, dass Sie legal in den USA sind und entweder arbeiten oder eine Schule besuchen.
Als erstes suchen Sie sich -z.B. über unsere Linkliste- die Website der zuständigen Behörde für Driver Licenses. Diese hat in Abhängigkeit des Staates unterschiedliche Namen: beispielsweise Dep. of Transportation; Dep. of Motor Vehicles; Dep. of Revenue, etc.
Lokalisieren Sie den Link für 'Driver Licenses' und klicken Sie sich zu den entsprechenden Info-Seiten durch.
I.d.R. finden Sie dort dann das Führerschein-Lernbuch, spezifische benötigte Dokumente zur Beantragung sowie die Adressen der 'Field Offices' (Büro-Zweigstellen).
Sollten Ihre Fragen, was Sie an Unterlagen mitbringen müssen, dann nicht geklärt sein, dann rufen Sie dort an und schildern Ihre Situation.

Noch einmal ganz deutlich: viele Fragen und Erfahrungsberichte erreichen uns, wo die Betroffenen schildern, dass sie sich bereits an die deutsche Botschaft in den USA oder das amerikanische Konsulat gewandt haben und die Aussage bekommen, sich an den betreffenden US-Bundesstaat zu wenden. DIES IST GENAU RICHTIG, denn die Konsulate und Botschaften haben im Prinzip nichts damit zu tun und der einzelne Staat hat HOHEIT darüber, wie er Spezifika des Führerscheins regelt.
Deswegen: Die Behörde des Staates, in dem Sie den Führerschein machen wollen, ist für SIE ZUSTÄNDIG!
Dort bekommen Sie vor allem die verbindlichste Auskunft. Alles, was Sie in Foren lesen ist irrelevant und kann nur als subjektive Erfahrungsschilderung Einzelner dienen, da sich Bestimmungen täglich ändern können! Wie auch vor allem in den letzten Jahren geschehen!
Auch den deutschen ADAC können Sie mit den Fragen verschonen, denn dieser wird Sie ebenfalls an die US Bundesstaaten verweisen. Ausnahme: wenn Sie lediglich Urlaubstourist sind, dann können Sie dort allgemeine Verkehrsregeln Infos oder ähnliches bekommen.

Begleitperson einer Person mit Arbeitserlaubnis
Wer als 'begleitende' Person in die USA kommt (Ehefrau, Ehemann), der kann oft zwar keine Social Security Card (SSN) beantragen, dennoch ggfs. ein 'Denial' Schreiben von der Einwanderungsbehörde (USCIS), die bestätigt, dass sie keine SSN ausgibt, was dann aber für die Führerscheinstelle als Ersatz gilt.

Tourist
Wer lediglich Tourist ist, hat im Prinzip keine Möglichkeiten einen Führerschein zu machen. Mögliche Einschränkungen können existieren, beispielweise bei Personen mit Immobilienbesitz. Diese haben i.d.R. eine Steuernummer, die ggfs. ausreichen kann; dennoch hängt dies wiederum von der Aufenthaltsdauer des Visums ab.

Generell verschärfen die Staaten die Kontrolle und Einhaltung der notwendigen Voraussetzungen, also der benötigten Dokumente. Bislang waren es ohnehin weniger als eine Handvoll Staaten, die keine SSN verlangten und sich mit einem Adressnachweis zufrieden gaben. Sicherheitserwägungen stehen seit den Ereignissen am 11-Sep-2001 jetzt dagegen.

Gültigkeitsdauer eines Führerscheines
Jeder Staat setzt das selbst fest. Personen auf Visa bekommen meistens nur für die Dauer der Aufenthaltsgenehmigung einen Führerschein ausgestellt, was eine Umschreibung in Deutschland dann ohnehin später ausschliesst.
Bei Greencard Inhabern oder U.S. Citizens sind es viele Jahre.

Sicherheit im Vordergrund
Generell verschärfen die Staaten die Kontrolle und Einhaltung der notwendigen Voraussetzungen, also der benötigten Dokumente. Bislang waren es ohnehin weniger als eine Handvoll Staaten, die keine SSN verlangten und sich mit einem Adressnachweis zufrieden gaben. Sicherheitserwägungen stehen seit den Ereignissen am 11-Sep-2001 jetzt dagegen.

ANZEIGEN
 
   
ANZEIGEN
 
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com™
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa