• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

USA Leben & Arbeiten

Money Order und Schecks

Money Order

Ist sozusagen ein 'gesicherter' Scheck, den man u.a. auf jeder Bank, aber auch in anderen Institutionen bekommt (auch Supermärkte z.B.).
Man geht zum Schalter (oder fragt, an welchem Schalter man money order checks bekommt) und nennt die Höhe des Betrages, auf den man einen 'money order check' ausgestellt haben möchte.
Es handelt sich dabei um einen Scheck, den man gleich bar bezahlt, d.h. dieser Scheck ist 100% abgesichert und der Empfänger weiss, dass er sicher nicht zurückgeht. Anschliessend kann man mit diesem Scheck bezahlen wie mit Bargeld. Warum er manchmal verlangt wird?

Schecks

Für Rechnungen ist es die Hauptbezahlungsform der Vergangenheit (und vielleicht auch heute noch) -- der Scheck lebt!
Vom Europäer oftmals als rückständig belächelt, betrachtet der Amerikaner den Scheck als die sicherere Zahlungsform gegenüber einer Banküberweisung.
Mit einem Scheck 'Unfug' zu treiben, d.h. ihn unberechtigterweise einzulösen, ist in den USA ein hochbestraftes Verbrechen, wohlgemerkt kein Kavaliersdelikt!
Einen ungedeckten Scheck auszustellen, ist von der Theorie das Gleiche, allerdings wird i.d.R. darüber hinweggesehen, wenn es das erste Mal passiert. Ihre Bank wird -je nachdem wie gut ihr Ruf als Kunde ist- den Scheck sogar einlösen und damit wird Ihr Konto überzogen. Sollte dieses keinen eingeräumten Überziehungskredit haben oder dieser ausgeschöpft sein, so kostet Sie als Kontoinhaber dies eine Gebühr in der Größenordnung 30-50 USD, je nach Bank!

ANZEIGEN
 



   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com™
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa