• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

USA Leben & Arbeiten

Wohnungssuche in den USA, Seite 2

Die Suche in Zeitungen

Über Tageszeitungen ist es noch der üblichste Weg, eine Wohnung zu finden. Das Internet unterstützt dahingehend, dass die Anzeigen meistens online verfügbar sind, aber auch ganz besonders, wenn man in Apartmentanlagen sucht. Dies geht besser, als über die Tageszeitung.
Entweder werden die Wohnungen direkt vom Besitzer angeboten, von Wohnungsgesellschaften oder von Maklern, den sogenannten Realtors. Maklerprovisionen, die vom Mieter gezahlt werden sollen, sind eher die Ausnahme und man sollte genau prüfen, ob wirklich kein Weg daran vorbeiführt und ob das im spezifischen Fall 'normal' ist.

Communities

Wer in sogenannten Communities zu leben beabsichtigt -das sind Wohnanlagen mit teilweise riesigem Ausmaß, die oft zusätzliche Features wie Eingangskontrolle, Gartenpflege, Fitness-Center ... bis hin zu Konferenzräumen und Kino bieten- der kann direkt zum sogenannten 'Leasing Center' in der gewünschten Anlage fahren und fragen, ob und wann etwas frei wird. Oft werden Sie Werbetafeln im Aussenbereich der Anlage sehen (z.B. an der Strasse oder an den Häusern), die schon darauf hinweisen oder bestimmte Sonderangebote wie z.B. 1 Monat mietfrei bei Abschluss eines Mietvertrages in bestimmter Länge... hinweisen.
Alle dieser Anlagen sind natürlich im Internet zu finden und man kann dort ebenfalls Anfragen stellen. Der Vorteil solcher Anlagen ist ebenfalls, dass dort alles (Kaution, etc.) nach festen Richtlinien abgehandelt wird und man 'nicht der Gnade' eines Privatvermieters ausgeliefert ist. Aber manch einer mag es auch vorziehen, den persönlicheren Kontakt zum Eigentümer zu pflegen. Das ist sicher alles nur Geschmackssache und Erfahrung spielt dann später eine Rolle.

Ablauf der Anmietung und die Bedeutung der Credit History

Wer sich für ein Objekt interessiert, der füllt einen Antrag aus. Darauf gibt man seine persönlichen Daten an, bevorzugterweise eine Sozialversicherungsnummer und vorangegangene Mietverhältnisse.

Der Vermieter prüft Ihre Angaben und gibt Ihnen den Zuschlag oder nicht. Die schnellsten Komplettprüfungen lassen Wohnungsgesellschaften ablaufen, dass kann unter einer Stunde liegen. Privatpersonen und kleinere Firmen brauchen länger, meistens aber max. einige wenige Tage. Die Credit History, d.h. Ihre Kreditwürdigkeit, ist eine der zentralen Punkte. Anhand der Sozialversicherungsnummer und Ihres Namens kann festgestellt werden, wie Ihre Zahlungsmoral ist.

Ohne Sozialversicherungsnummer

Wer keine hat, der sollte immer darstellen können, warum keine vorhanden ist. Erläutern Sie Ihre spezifische Situation, der Rest erledigt sich dadurch, ob man Ihnen ohne 'Background Check' traut oder nicht. Mit Vorauszahlungen oder Kautionen lassen sich oft Vertrauensprobleme aus dem Weg räumen.

ANZEIGEN
 
   
ANZEIGEN
 
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com™
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa