• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

USA Leben & Arbeiten

Lebenshaltungskosten USA

Die Lebenshaltungskosten sind je nach Region in den USA sehr unterschiedlich - man muss immer den Gehaltslevel einer Stadt in Relation zu den Haus- und Lebenshaltungskosten setzen.

Es macht auch einen Unterschied, ob man für einen begrenzten Zeitraum von seiner Firma in die USA geschickt wird oder auf Eigeninitiative auf Dauer geht.

Im ersteren Fall hat man den Standort meistens vorgegeben und die Firma kümmert sich um den Mitarbeiter bei Wohnraumbeschaffung etc.. Inwiefern für Kosten aufgekommen wird, ist individuell unterschiedlich.

Im zweiten Fall hat man eher noch die freie Wahl des Standortes, aber es ist auch mehr zu bedenken: welches sind die schönsten Städte versus wo kann ich es mir leisten zu leben?

Lebenshaltungskosten sind sehr unterschiedlich in den USA und nicht jede Traumstadt hält der eigenen Realität statt. Gehälter in ein- und demselben Beruf hängen von der Region ab und sind deswegen teilweise sehr verschieden. So kann es sein, dass man in Florida weniger Gehlat bekommt, dafür sind aber auch die Lebenshaltunskosten gering. Was für Staaten untereinander gilt, gilt auch innerhalb von Staaten in verschiedenen Regionen.

In Teilen dieser Serie beschreiben wir einige Standorte/Staaten im Allgemeinen sowie die Für-und-Wider.

Teil 1: New York City

Wohnungsmieten in attraktiven Stadtteilen in 2-3 Zimmer-Wohnungen lassen bei der ersten Recherche die Träume oft zerfallen.

Attraktiv heisst, dann man z.B. in Queens, Brooklyn, The Bronx oder gar Manhattan lebt und mit der Bahn in wenig Zeit zum Arbeitsplatz, der meistens in Manhattan sein wird, kommt. Jersey ist mindestens so gefragt, aber je dichter man an Manhattan liegt oder gar noch den Blick darauf hat,... sehr teuer. Kurzum, für die meisten mit einem durchschnittlichen Gehalt, ist die bezahlbare Distanz zu Manhattan ca. 1 Stunde mit der Bahn!

Was ist ein durchschnittliches Gehalt?

Um in Manhattan ein gewohntes, abwechslungsreiches Leben zu leben, braucht man um die $90,000-$100,000, viel Geld geht für Miete und tägliches Leben drauf. Attraktive Wohnungen in guten Wohnlagen, z.B. in der Upper West Side kosten ab $3,000! Upper East liegt darüber. Für attraktive In-Viertel von the Village bis TriBeCa gilt ebenfalls, dass angenehme Wohnungsgrössen mit schönem Innenleben - in denen man ohne Depression graue Regentage aushalten kann - ihren Dollar-Tribut fordern.

Dann die Kosten für Restaurants, Nightlife, Einkaufen etc. und das Gehalt ist schnell weg.

Wer nun sagt: das brauche ich alles nicht, der kann natürlich eine Einzimmer-Wohnung oder eine WG beziehen und spart schnell die Hälfte der Miete oder mehr - hat also auch recht. Wen Wohnungspreise interessieren, der kann z.B. auf Yahoo! den Markt beobachten und einen guten Eindruck bekommen - man findet auch WG-Angebote, was in New York wichtig sein kann. Weil 1-Zimmer-Apartments winzig und teuer sind, ist eine interessante Variante, z.B. eine 4-Zimmer-Wohnung für 4-6 Tsd. Dollar zu mieten und sich dies durch 4 zu teilen. Dann wohnt man nämlich in attraktiver Lage. Wer alleine wohnen will, sollte sich einmal in The Bronx oder den Klassikern Brooklyn und Queens umschauen, wo man 'echtes' New York City erleben kann.

Die Wahl der adequaten Wohnung und des gewünschten Lebensstandards hängt meistens davon ab, wie alt man ist und was man gewohnt ist. Auf jeden Fall ist das, was sich manch einer unter tollem, viel beobachtetem Leben in der Mega-City vorgestellt hat, etwas, was sich sich erst ab Gehältern deutlich jenseits der $100.000 Marke abspielt. Singles haben es einfacher, sie müssen sich nur um sich selbst kümmern, Familien brauchen sicherlich das Geld für Wichtigeres als Nightlife.

Wer verdient dieses Geld?

Ganz klar ist New York eine Hauptstadt für viele Berufe: Internet, IT, Finanz, Schauspielerei, Werbung etc.. Daneben gibt es natürlich wichtige andere, aber manch einer war schon enttäuscht, das der Beruf hier internationale Erfahrung zu einer Voraussetzung hatte, die man nicht bieten konnte. Wer sie hat oder wer sie von seinem Beruf her nicht braucht, der hat einen Pluspunkt.

Es bedarf aber eines langjährigen Spezialwissens oder/und einer Top Ausbildung (gerade für Schauspieler), um ein gutes Gehalt zu landen, denn das Arbeitskräfteangebot ist gross genug, um es den Firmen zu gestatten, die Preise zu drücken. Wer sich einschätzen will, der sollte den Jobmarkt studieren: etliche Firmen nennen das zu erwartende Gehalt.

Am Ende kommt aber alles auf's Gleiche raus: New York ist gross, hat viele Jobangebote aber auch viele Jobsuchende. Wer Top in New York leben will, muss Top in seinem Job, egal,was es ist, sein, um das Geld zu verdienen. New York, so wunderbar es ist, ist eine Stadt, wo man ohne Geld noch weniger ist, als anderswo.

Hat man genug Geld zur Verfügung, dann lebt es sich in New York City sicherlich wunderbar.

Wer sollte also nach New York gehen?

Alle, für die NYC die ultimative Stadt ist und die einen Beruf haben, dessen Hauptstadt NYC heisst und die entweder schon auf der oberen Welle der Karriere fahren oder die soviel Energie und Ehrgeiz haben, es hier in NYC zu schaffen.

ANZEIGEN
 
   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com™
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa