• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

U.S. Originale

Fortsetzung: New York Times Geschichte

Die Nachfolge ab 1935: Schwiegersohn Arthur Hay Sulzberger
Nach dem Tod von Adolph S. Ochs, übernahm sein Schwiegersohn, Arthur Hays Sulzberger, als Verleger die Times und machte sie zu einer der einflußreichsten Zeitungen der Welt. Während der Ära von Sulzberger berichtete die New York Times über die 'Great Depression', den Zweiten Weltkrieg, den Korea-Krieg und andere bedeutsame Entwicklungen und Ereignisse in der Mitte des 20. Jahrhunderts.

Unter seiner Führung vergrößerte sich ebenfalls die Reichweite der Times enorm. Über die Tagesereignisse hinaus versuchten die Reporter und Redakteure der Zeitung noch besser zu interpretieren und zu analysieren, ihr Bestreben war es, den Lesern nicht nur sagen was geschah, sondern auch wie und warum etwas geschah, und warum es wichtig war.
Als sich Sulzberger 1961 aus dem Tagesgeschäft zurückzog, hatte sich die Wochentags-Auflage der Times um 40% gesteigert und die Auflage der Sonntagsausgabe fast verdoppelt.

1961-1963: Mr. Dryfoos
Arthur Hays Sulzbergers Nachfolger wurde sein Schwiegersohn Mr. Orvil E. Dryfoos. Ein Highlight seiner kurzen Verlegerlaufbahn war eine satte Auflagensteigerung, als die New York Times ausführlich über die Bürgerrechtsbewegung berichtete. Orvil E. Dryfoos starb jedoch überraschend im Jahre 1963.

1963: Arthur Ochs Sulzberger
Arthur Ochs Sulzberger, der Sohn von Arthur Hays Sulzberger und Enkel von Adolph S. Ochs, führte die New York Times weiter durch die kommenden Jahrzehnte - insgesamt 29 Jahre, teilweise schwierige Zeiten.

Die Times erweiterte auch ihren redaktionellen Fokus durch die Spezialisierung einiger Reporter und Redakteure auf Fachthemen der verschiedensten Art. So berichtete die New York Times in loser Folge über Themen und Zusammenhänge der Volkswirtschaft, über den Umweltschutz, über Themenbereiche in der Medizin, der Wissenschaften und der Forschung und sie berichtete über Rechtsangelegenheiten. Für eine zunehmende und sich verändernde Leserschaft wurde die Zeitung neu gestaltet und um vier Rubriken erweitert: SportsMonday, Science Times, Living, Home und Weekend.

Auch die Technologie des Drucks und der Druckmaschinen änderte sich. Insgesamt führten diese Neuerungen dazu, dass sich der Bekanntheitsgrad der New York Times vergrößerte und folglich zu einem erneuerten Wachstum führte.

ANZEIGEN
 
photo: New York Times
photo: New York Times

   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com; -bg-
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa