• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

U.S. Originale

Levi Strauss - das Museum in Buttenheim, Deutschland

Ein zunächst unauffälliger Brief war Initialzünder für die Museumsgründung: eine Dame aus Milwaukee wandte sich im Frühjahr 1983 an den damaligen Buttenheimer Bürgermeister, weil sie für ein "German Fest" einige Informationen über den Geburtsort von Levi Strauss benötigte. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden die Wurzeln der Familie Strauss im fränkischen Bad Windsheim vermutet. Intensive Nachforschungen im Geburtsmatrikel der Buttenheimer Judengemeinde und eine Auswanderungsurkunde aus dem Staatsarchiv Bamberg belegten schließlich die Erkenntnis: Levi Strauss kommt aus Buttenheim.

Gleichzeitig stellte sich heraus, dass das Geburtshaus des Jeans-Erfinders noch existierte. Daraufhin beschloss der Gemeinderat im Herbst 1987, das denkmalgeschützte Fachwerkhaus aus dem Jahre 1687, das eines der ältesten Gebäude Buttenheims ist, zu erwerben. Die Idee, der Welt von Indigo und Denim ein Museum zu widmen, nahm Gestalt an. Durch eine mehrere Jahre dauernde, aufwändige Restaurierung wurde das Geburtshaus des Levi Strauss so originalgetreu wie möglich wieder hergestellt und ein Museum eingerichtet.

Ein Museum für den Erfinder der Jeans
Im Geburtshaus Levi Strauss – Museum Jeans und Kult, das im September 2000 seine Pforten öffnete, dreht sich alles um die wohl berühmteste Hose der Menschheitsgeschichte. Anhand der Biographie ihres Erfinders bekommen die Besucher Einblicke in jüdisches Leben auf dem Land, in die Auswandererwelt, in die Anfänge der Textilindustrie und in das Phänomen zeitloser Begeisterung für ein Kleidungsstück. Mit Filmen, Tondokumenten, bewegten Grafiken, umfangreichem Bildmaterial und nicht zuletzt einer Sammlung verschiedenster historischer Stücke aus dem blauen Baumwollstoff, wird die Entstehung der Jeans im Levi-Strauss-Museum erlebbar.

Es ist die Geschichte vom Leben und Arbeiten der fränkischen Landjuden des 19. Jahrhunderts, von den Träumen und Hoffnungen der Auswanderer, von der Entwicklung der Textilindustrie und ihren Produktionsmethoden im Wandel der Zeit und es ist die Geschichte des wohl kultigsten Kleidungsstücks aller Zeiten. Jeans, ob Jacke oder Hose, wurden kunstvoll bestickt, geflickt, absichtlich zerrissen und waren nicht selten begehrtes Tauschmittel. Britische Teenager stürmten nach dem Krieg sogar die Docks, um den Seeleuten der amerikanischen Handelsmarine die Beinkleider sprichwörtlich "vom Leib wegzukaufen".

Die dauerhaft im Trend liegenden blauen Hosen mit den genieteten Taschen sind kein Kleidungsstück wie jedes andere. Rund um den Globus verkörperten sie immer Lebensgefühl. Die ursprünglichen Goldgräber- und Arbeiterhosen sind ein zeitloses Symbol für Jugend, Individualität und legeren Lebensstil. Im steten Wandel der Modestile behielten sie immer ihre Aktualität. Längst haben sich die grobgewebten Denimhosen und natürlich auch Jacken bzw. Hemden in allen Gesellschaftsschichten als angesagtes Kleidungsstück etabliert. Selbst namhafte Designer und die Hersteller nobler Textilien haben ihre Jeans-Label.

Im restaurierten Geburtshaus von Levi Strauss, das selbst ein bedeutender Teil der Dokumentation ist, treffen sich Neugierige, Sammler, Fachleute und Jeansträger jeden Alters. Mit Hilfe von Audioführungen in verschiedenen Sprachen lässt sich Jeans-Geschichte hautnah, lebendig und vor allem unterhaltsam erleben.

Mehr Informationen:
Öffnungszeiten des Museums sind:
Dienstags, Donnerstags: 14-17 Uhr
Samstags, Sonntags, Feiertage 11-17 Uhr

Eintrittspreis:
unter 3 Euro
Ermäßigter Eintritt für Schüler, Studenten, Schwerbeschädigte und Gruppen ab 20 Personen.


Adresse:
Marktstr. 33
96155 Buttenheim
Tel: 09545/442602

.
 
 
Levi Strauss Museum in Buttenheim, Deutschland
Levi Strauss Museum in Buttenheim, Deutschland

   
.
 
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com™; Informationen: Levi-Strauss Museum in Buttenheim, Deutschland
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa