• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

U.S. Originale

Ford Mustang - die Geschichte des Auto-Klassikers


Zwischen 1960 und 1963 entscheidet die Ford Motor Company ein neues Modell zu entwickeln, dass Spass am Fahren ausdrücken soll und der Baby-Boomer Gesellschaft gerecht werden soll. Als Basis des neuen Modells nimmt man den bestehenden Ford Falcon.
Der erste Mustang, wie man das Fahrzeug nennen will, wird als Konzept 1962 Mustang als 2-Sitzer Mittelmotor fertig. Der Name stammt ab vom legendären Kampfflugzeug P51 Mustang aus dem 2. Weltkrieg.
Vorgestellt wird der erste Mustang, der damals einen 6-Zylinder Motor enthielt, auf der Weltausstellung in Flushing Meadows, New York am 17. April 1964.
Preis: 2.368 Dollar.
22.000 Mustang Bestellungen werden am ersten Tag entgegengenommen. Das gesamte Verkaufsergebnis der ersten 12 Monate wird 417.000 Bestellungen aufweisen.
Der erste Mustang aus Serienproduktion verlässt am 9. März 1964 das Band und hat mittlerweile aber einen 8-Zylinder Motor. Farbe Wimbledon Weiss. Dieser Wagen ist heutzutage im Henry Ford Museum in Dearborn, Michigan, zu sehen.
Die Entwicklung des Mustang geht rasch weiter und 1965 wird ein Model vorgestellt, das später zu einer Klassiker Legende werden soll: Der Shelby GT350 mit damals originalen 306 PS V-8 Motor.
1966 erreicht Dord bei den Verkäufen des Mustang die 1 Million Marke.
In den Folgejahren wird der Mustang immer leistungsstärker. Der neue Shelby GT500 geht schon mit 355 Pferdestärken an den Start, später der Mustang Cobra mit 370 PS.
Im Film "Bullitt," fährt Steve McQueen im Jahre 68 einen Mustang GT390, was dem Fahrzeug erneut einen Popularitätsschub gibt.
Ab 1973 wird wegen der allgemein schlechten Energielage ein Gang zurückgeschaltet und die PS-strotzenden Kraftpakete werden abgespeckt. Der 1973er Modelljahrgang wird auch der letzte sein, der auf der Ford Falcon Plattform aufbaut. Die Cabrio Version wird ebenfalls eingestellt.


Mustang Generation II kommt 1974 heraus und wird bis 1978 existieren.
Diese Ära zeichnet sich durch einen komplett neu-gestylten Mustang und sparsame Motoren aus. Es gibt nur 2 Motoren zur Auswahl, einmal den 90 PS, 2.3-liter Reihenzylinder und dann den 100 PS, 2.8-liter V-6. Zum ersten mal in seiner Geschichte gibt es den Mustang nicht mehr mit einem V-8.
1975 ist es dann doch wieder soweit, der V-8 kehrt zurück, aber mit nur 130 PS! und Automatikgetriebe.


Generation III wird 1979 auf Basis der sogenannten "Fox" vorgestellt. Das neue Modell ist länger und höher als der Mustang II und 200 Pfund leichter. Ein sogenanntes "Euro" Design ersetzt viele traditionelle typische Mustang Merkmale. Verfügbare Motoren sind ein 2.3-liter 4-Zylinder (inklusive einer 140 PS Turbo Version), ein 2.8-liter V-6, ein 3.3-liter Reihen-6-Zylinder und ein 140 PS 5.0-liter V-8.
Höhepunkte der Generation III Ära sind andere: der Mustang GT kehrt nach 12 Jahren im Jahre 1982 zurück.
Der 5.0-liter V-8 bekommt 157 PS, immer noch zahm. 1983 wird wieder ein Cabrio vorgestellt.
Ford's neu ins Leben gerufene Special Vehicle Team (SVT) stellt dann 1993 die limitierte Auflage des SVT Mustang Cobra mit einem unverwechselbaren Design vor. Die 1993 vorgestellte Cobra R, die als Rennversion entwickelt wurde, ausverkauft sich bereits vor Produktion des ersten Modells.


1994 wird das 30-jährige Jubiläum gefeiert und Generation IV wartet mit einer komplett neuen Mustang Version auf. 1.330 von den 1.850 Teilen des Mustang sind neu entwickelt. Während der kommenden Jahre soll der Mustang sich wieder seiner alten Traditionen in Sachen Look und Power erinnern.
1996 werden die Mustang GTs and SVT Mustang Cobras zum ersten Mal mit der ganz neuen Ford 4.6-liter V-8 Maschine ausgestattet. Der Cobra's 4.6-liter Alu V-8 produziert 305 PS.
1999 werden die Modelle stylistisch an die neuen Zeiten angepasst, d.h. Haube, Kühlergrill und Lampen ändern sich stark. Der SVT Mustang Cobra bekommt die erste Einzelradaufhängung hinten und einen Leistungsschub verordnet: der 4.6-liter DOHC V-8 liefert 320 PS aus. Nicht genug: 2000 wird die 3. Version des SVT Mustang Cobra R produziert, die eine leichtgewichtige Strassenversion des eigentlichen Rennmodells ist. 385 PS stehen aus einem 5.4-liter DOHC V-8 bereit, die mittels 6-Gang Getriebe auf die Strasse gebracht werden. Nur 300 Kunden kommen in den Genuss dieser Edition.
2003 wird dem SVT Mustang Cobra ein Turbo verpasst und der lässt die Leistung des 4.6-liter V-8 auf 390 PS ansteigen, was ihn den leistungsstärksten Mustang in der Geschichte werden lässt.
Die 2004 Models sind die letzten, die in Ford's Dearborn Assembly Plant gebaut werden, denn mit Mustang Generation V wird der vollkommen überarbeitete Mustang in Ford's neuer Fabrik in Flat Rock, Michigan, gebaut.

ANZEIGEN
 
Ford Mustang
Ford Mustang

Ford Mustang 1966
1966 Ford Mustang

   
ANZEIGEN
  Ford Mustang
  • 1964: Ford Mustang vorgestellt auf der Weltausstellung in New York
  • Heutzutage zeigt die Bilanz 8 Million verkaufte Mustangs seit 1964
 

Document Information
Sources: Ford Motor Company
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa