• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

U.S. Originale

Das Empire State Building, New York City

Das Empire State Building wurde am 1. Mai 1931 von President Hoover feierlich und offiziell eröffnet.
Als Symbol der Stadt New York City in der ganzen Welt bekannt, war das Empire State Building bis 1977 das höchste Gebäude der Welt - dann wurde das World Trade Center gebaut und verdiente sich den Titel.

Seine abgestufte Architektur galt als Paradebeispiel für die moderne Hochhausarchitektur und fand viele Nachahmer. Mit seinen fast 400 Metern Höhe kratzte es damals, wie heute, fast an den Wolken. 1951 wurde es noch einmal um 50 Meter aufgestockt. 102 Stockwerke gesamt. 
Die Aussichtsplattform ist im 86. Stock - die kleine Aussichtsplattform im 102. Stock ist heutzutage nicht mehr öffentlich. Das Gebäude hat seit jeher die Besucher mit atemberaubenden Runblicken über die Stadt verwöhnt und nicht nur Menschen... man erinnert sich sicher noch, als das Gebäude King Kong als Kletterturm diente.

Die Eigentümer dieses Hauses lassen sich auch eine Menge Extras einfallen, um das Publikum anzuziehen, wie z.B. den alljährlichen 'Run-Up' auf die Aussichtsplattform, Hochzeiten am Valentinstag, simulierte Helicopterflüge (Skyride), Boy-Scout-Camp-Meetings auf den Plattformen, Ausstellungen in der Lobby und dergleichen mehr.
Erbaut wurde es in inmitten der Weltwirtschaftskrise von John J. Raskob, dem Gründer von General Motors. Er stand beim Bau des Gebäudes mit Walter Chrysler, dem Gründer der Chrysler Corporation, der gerade am Chrysler Building bauen ließ, in Konkurrenz. Bei der 'Auseinandersetzung' ging es darum, wer von beiden nun das höchste Gebäude der Welt errichten würde. Nun, wie wir heute wissen, gewann Raskop diesen Wettbewerb. Am 1. Mai 1931 wurde es feierlich vom damaligen US-Präsidenten Hoover eingeweiht und von ihm per Knopfdruck illuminiert.
Auch heute noch spielt die Beleuchtung des Empire State Building eine große Rolle. Eines der beeindruckendsten Gebäude der Welt soll auch in der Nacht einen glanzvollen Auftritt haben. Täglich wird es bei Dämmerung mit weißen Scheinwerfern angestrahlt. Was damals als Signallicht begann, wurde bald zum Symbol für die unbegrenzten Möglichkeiten in Amerika und zur Hoffnung auf Frieden für die Amerikaner. 
Seit 1976, und auch nur bei besonderen Anlässen, wird das Gebäude statt der weißen Beleuchtung farbig illuminiert, um jeden Betrachter auf dieses Ereignis, was auch immer es sein mag, hinzuweisen. 
1976 waren es die Farben weiß; rot und blau, anläßlich der 200 Hundert-Jahr-Feier Amerikas. Aber auch der Sieg der Yankees bei der US-amerikanischen Baseballmeisterschaft wurde mit den Farben weiß und blau gewürdigt. 
Und da es immer irgend etwas zu feiern bzw. zu gedenken gibt, erstrahlt das Empire State Building sehr oft im Laufe eines Jahres in den schillerndsten Farben, sehr zur Freude der Betrachter und selbstverständlich auch zum Ruhm von New Yorks.

Hochgeschwindigkeits-Aufzüge (426m/min) bringen die Besucher auf das Aussichtsdeck.
Das Gebäude wird von ca. 500 Blitzen pro Jahr heimgesucht. 
Die obersten 30 Stockwerke sind das ganze Jahr beleuchtet.
Ein Beleuchtungsplan regelt, wann welche Farben zum Einsatz kommen: je nach Jahreszeit, Feiertag oder Anlass wird das Gebäude im oberen Bereich farbig beleuchtet.

ANZEIGEN
 
Empire State Building
Empire State Building

   
ANZEIGEN
 
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa