• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

U.S. Originale

United Airlines, gegründet 1926

Am 6. April 1926 begann die Geschichte einer der größten Fluggesellschaften der Welt – Boeing steuerte den Namen United Airlines bei

Der Flug eines einmotorigen Swallow-Doppeldeckers von Varney Air Lines, der am 6. April 1926 auf dem Flugfeld von Pasco im US-Bundesstaat Washington abhob und eine Ladung Post vertragsgetreu über Boise/Idaho nach Elko in Nevada transportierte, gilt heute als erster Flug in der Geschichte von United Airlines. Pilot der Swallow war Leon Cuddeback und sein Chef war Walter T. Varney. Varney Air Lines ging als eine der Vorläufergesellschaften von United Airlines in die Geschichte ein.
Auch die Firma Boeing in Seattle trug ihren Teil zur Gründung von United Airlines bei. Der Name „United Airlines“ erschien zum ersten Mal 1928 als die „United Aircraft and Transport Corporation“ (UATC) gegründet wurde. UATC war die Holding-Gesellschaft der vier Unternehmen Boeing Airplane Company, Boeing Air Transport, Pacific Air Transport und dem Flugmotorenhersteller Pratt & Whitney. Im März 1931 entstand daraus die heutige Gesellschaft United Air Lines Inc., zunächst als Management Corporation für die zur UATC gehörenden Fluggesellschaften.

Von Beginn an stand der Name United Airlines regelmäßig für Innovationen und neue Produkte im Luftverkehr. So als die erste Fluggesellschaft mit speziell für die Luftfahrt ausgebildeten Stewardessen (1930) auf der Strecke San Francisco - Chicago, aber auch als erste Airline mit vollwertigen Bordküchen (1936). San Francisco – Honolulu wurde ab 1. Mai 1947 mit DC-6 im Liniendienst geflogen, und 1955 war United auch die erste Airline, die den prestigeträchtigen Nonstop-Linienverkehr von Küste zu Küste transkontinental über das amerikanische Festland anbot.

Immer wieder war United maßgeblich an der Einführung von neuen Boeing-Jets beteiligt. Zuletzt als Erstkunde der bahnbrechenden Boeing 777, die United Airlines 1995 als erste Fluggesellschaft einsetzte. Mit der Caravelle kam in den 60er Jahren erstmals ein europäisches Flugzeug in der United-Flotte zum Einsatz. Heute hat United über 200 Airbus-Jets der A320-Familie in der Flotte, die insgesamt aus rund 450 Flugzeugen besteht.

  • Im Oktober 1965 trat United erstmals mit dem Slogan „Fly The Friendly Skies“ auf, daraus wurde die am längsten eingesetzte Marketing-Botschaft der Luftfahrt.
  • Im Oktober 1969 führte United als erste Airline die Nonstop-Route New York – Honolulu ein, mit 4979 Meilen die längste Inlandsverbindung der USA.
  • Im März 1971 begründete United Airlines mit der Einführung des elektronischen Reservierungssystems „Apollo“ eine neue Epoche in der Flug-Reservierungstechnik.
  • Im September 1974 entstand das blau-rote „U“, das als Firmenlogo von United Airlines die Leitwerke der Flugzeuge ziert. - Ein neues, helles Außendesign wird 2004 eingeführt.
  • Im Mai 1981 kam United mit dem Vielfliegerprogramm „Mileage Plus“ auf den Markt. Heute hat Mileage Plus über 45 Millionen Mitglieder.

Im Februar 1986 begann United mit dem Verkehr zwischen den USA und Fernost, nachdem zuvor die Pazifik-Division von Pan Am mit Streckenrechten für 13 Ziele erworben worden war (Kaufpreis: 715 Millionen Dollar). Damit wurde United Airlines eine der größten Fluggesellschaften der Welt und die amerikanische Airline mit dem größten interkontinentalen Flugaufkommen.

Seit 1990 im Linienverkehr nach Deutschland
Im Mai 1990 folgte die Expansion mit Linienflügen nach Europa, wobei Frankfurt am 15. Mai 1990 das erste europäische Nonstop-Ziel war. Seitdem verbindet United Airlines die Main-Metropole täglich nonstop mit Chicago und Washington, seit Mitte 2000 auch mit San Francisco. München – Washington und München – Chicago sind Strecken, die ebenfalls täglich nonstop täglich geflogen. Mit entscheidend für die erfolgreiche Expansion nach Europa und den Wandel zur globalen Airline war die Übernahme der Streckenrechte von Pan Am für London, was noch 1990 geschah.
Im Netz der weltweiten Allianzen gilt die seit Juni 1994 bestehende Kooperation von United Airlines und Lufthansa als eine der erfolgreichsten überhaupt. Beide Partner waren 1997 zusammen mit drei weiteren Fluggesellschaften die Gründer der Star Alliance, die weltweit erfolgreichste Luftverkehrs-Allianz.

Chicago O‘Hare, die Heimatbasis von United Airlines
Seit über 70 Jahren ist United Airlines mit Chicago verbunden. In den ersten Jahrzehnten war United am stadtnahen Flughafen Chicago Midway zuhause. Heute bildet Midway zusammen mit Chicago O’Hare das Chicago Airport System. Chicago O’Hare ist für United Airlines die Heimatbasis mit nahezu 600 Starts täglich.
United Airlines ist eine der größten Fluggesellschaften der Welt, mit einem Flugplan von täglich mehr als 3400 Starts auf einem Streckennetz mit über 200 Destinationen. Ab Deutschland bietet United Airlines derzeit insgesamt acht Flüge täglich nonstop in die USA, sechs ab Frankfurt und zwei ab München. Ziele ab Frankfurt sind Chicago (2x), Washington DC (3x) und San Francisco. München wird täglich mit Chicago und Washington verbunden. Zürich - Washington ist eine weitere tägliche Nonstopverbindung.

ANZEIGEN
 
United B747-100
United B747-100

   
ANZEIGEN
 
 

Document Information
Sources: United Airlines; CC PR; magazinUSA.com
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa