• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Politik Themen

Barack Obama Biographie

44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

Am 4. November 2008 fanden die Wahlen zum 44. Präsidenten der USA statt. Das Land, geschüttelt durch eine Wirtschaftskrise und umstrittene Militäreinsätze, entschied sich in deutlicher Mehrheit am Wahltag für Barack Obama als den 44. Präsidenten der USA. Sein Vize-Präsident ist Joseph Biden.
Am 20. Januar 2009 fand die offizielle Amtsvereidigung und Übergabe der Geschäfte von der George W. Busch Regierungsadministration statt.

Biographie

Barack Obama wurde am 4. August 1961 in Hawaii als Sohn von Barack Obama, Sr. und Ann Dunham geboren.
Obama graduierte von der Columbia University im Jahre 1983 und zog 1985 nach Chicago, um für eine kirchliche Organisation zu arbeiten. Persönlicher Antrieb für ihn war, das er die Lebensbedingungen in den Armenvierteln, die mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität zu kämpfen hatten, verbessern könnte.


Obama besuchte dann die Harvard Law School und schloss diese erfolgreich im Jahre 1991 ab. Obama war auf der Universität (Harvard Law School) der erste African American President des "Harvard Law Review" - der Juristischen Zeitung in Harward, die von Studenten geführt wird.

Barack Obama's Schwerpunkte waren durchweg sein Engagement für das Leben im öffentlichen Bereich und er investierte viel Zeit als Organisator in den Gemeinden und als Anwalt für Bürgerrechte.

Die Jahre im Senat

Obama war einfaches Mitglied des Illinois State Senates zwischen 1997 - 2004.
Als Senator wurde er am 4. Januar 2005 in sein neues Amt eingeschworen. Seit Beginn war seine Arbeit im Senat geprägt durch den Einsatz für arbeitende Familien, Soziales im Allgemeinen, Gesundheit, Rentensicherung, Ausbildung und Schulwesen, Beschäftigungspolitik und er ist dahingehend in Ausschüssen und Programmen des Senates tätig gewesen.


Eine andere maßgebliche Rolle, die Obama inne hat, ist sein Sitz im "Foreign Relations Committee", das eine entscheidene Rolle bei der Positionierung und Festlegung U.S. amerikanischer Richtlinien in der Aussenpolitik spielt - dies bekommt insbesondere während der Irak-Krise eine besondere Gewichtung.


Senator Obama ist ausserdem im "Veterans’ Affairs Committee", das sich um Unterstützung und Stärkung der Rolle von Veteranen aller Kriege widmet, tätig.


2005 und 2006 war Obama zudem Mitglied im "Environment and Public Works Committee", das sich umweltpolitischen Fragen widmet und sich der zukünftigen Ausrichtung des Strassen Transport Systems zuwendet.

Ein massgebliches soziales Programm, an dem Obama in seiner Senatszeit mitwirkte (auf parteiübergreifender Ebene) war das "State Earned Income Tax Credit" Programm, das dazu führte, dass in 3 Jahren ca. $100 Millionen weniger Steuern für Geringverdiener Familien anfielen.

Nachdem eine Reihe von zum Tode verurteilten Häftlingen im amerikanischen Strafvollzugssytem nachträglich als unschuldig befunden wurden, organisierte Obama die Unterstützung von Polizeibehörden mit dem Ziel ein Gesetz zu entwerfen, welches es erforderlich macht, dass alle Verhöre bei Kapitalverbrechen auf Video und Audio aufgezeichnet werden, um nachträgliche Bewertungen von Aussagen und Beweismaterial vornehmen zu können.

Familie

Obama ist verheiratet und Vater zweier Töchter, Malia Ann, (1998), und Natasha ('Sasha'), (2001). Obama ist mit seiner Frau Michelle seit 1992 verheiratet und lebte, bevor er Präsident der USA wurde, in Chicago’s South Side.

Time-Line

OBAMA, Barack, war Senator von Illinois (seit der Amtsperiode 2005) bevor er Präsident wurde.

  • geboren in Honolulu, Hawaii, am 4. August 1961
  • erste, frühe Ausbildung erfolgte in Jakarta, Indonesia, sowie Hawaii
  • Ausbildung fortgesetyt am Occidental College, Los Angeles, Kalifornien; danach an der Columbia University, New York City
  • studierte dann Jura an der Harvard University und wurde dort der erste African American President of the Harvard Law Review. Abschlussjahrgang 1991/1992
  • Dozent von Verfassungsrecht an der University of Chicago.
  • Mitglied des Illinois State Senate 1997-2004
  • Demokratischer Senator des U.S. Senates seit 2004 für die Amtsperiode, die am 3. Januar 2005 begann.
  • 44. U.S. Präsident (Wahl 2008), Amtsantritt Januar 2009

Wahlen 2012

Am 5. September 2012 wurde Obama offiziell zum 2012 Präsidentschafts-Kandidaten der Demokraten bestätigt. Dies geschieht auf der größten Parteiversammlung innerhalb einer Wahlperiode, der sogenannten Democratic National Convention (DNC 2012). Damit steht er im November 2012 zur Wiederwahl bereit. Mitt Romney wurde als Kandidat der Republikaner auf der Republican National Convention (RNC 2012 vom 27.-30. August) bestätigt.

Als Obama's Erfolge während seiner 4-jährigen Amtszeit seit 2008 werden folgende Dinge gezählt:

  • Verabschiedung einer Gesundheitsreform, welche geschätzten 95% aller Amerikaner ermöglicht eine Krankenversicherung zu haben. Für Bürger besteht dann die Verpflichtung eine Krankenversicherung abzuschliessen.
  • Das Finden und Eliminieren von Osama bin Laden
  • Rettung der Autoindustrie (GM und Chrysler); auch wenn Kredite von Bush bereits in die Wege geleitet wurden, so sagte Mitt Romney zur der Zeit "Lasst Detroit doch bankrott gehen."
  • Schaffung eines Gesetzes zur Gleichstellung von Männern und Frauen bei der Bezahlung (Lilly Ledbetter Act)
  • Anerkennung der gay/lesbian Heirat auf Bundesebene
  • Schützen der in den USA geborenen Kinder illegaler Immigranten bezgl. Deportation
  • Rückzug aus Iraq wie bei den Wahlen versprochen
  • Reform der Studenten-Kredite
  • Schaffung der Consumer Financial Protection Agency, die Verbraucher vor Kreditinstituten schützt
  • Bestellung der Supreme Court Mitglieder Sonia Sotomayor und Elena Kagan, die als Pro-Choice Denker gelten
  • Abschaffung der "Don't Ask Don't Tell (DADT)" Regelung beim Militär, welches bedeutet, dass nicht-heterosexuelle Militärbedienstete rausgeschmissen werden konnten, wenn sie als solche erkannt wurden

ANZEIGEN
 
Senator Barack Obama, 2007
Senator Barack Obama, 2007

   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: Biographie erstellt von magazinUSA.com; Keine weitere Veröffentlichung ohne unsere schriftliche Genehmigung. Basismaterialien aus dem Biographical Directory of the United States Congress; obama.senate.gov; photo: obama.senate.gov; magazinUSA.com
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa