• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

USA Reiseinformationen

Telefonieren vom Hotelzimmer aus

Direkt wählen
Oft wird ein Zimmertelefon für kostenpflichtige, Nicht-Ortsgespräche erst auf Anfrage von der Rezeption freigeschaltet.
Man sollte sich auf jeden Fall vor den ersten Gesprächen oder auch Einwahlen ins Internet nach den Hotel Tarifen für's Telefonieren erkundigen.
In den Motelketten sind Ortsgespräche oft kostenlos und 1-800 (und andere) gebührenfreie Service Rufnummers ebenfalls. Allerdings kann man sich nicht darauf verlassen, nicht einmal innerhalb einer Motelkette.

In Grossstädten, bzw. in Downtown Hotels wird es wahrscheinlicher, das Telefonate irgendwie mit einer Gebühr belegt werden, wenngleich Ausnahmen existieren.
Hotelzimmer und Motelzimmer haben oft ein kleines Handbuch ausliegen, welches das Fernsehen, das Telefon und die Hoteleinrichtungen für den Gast beschreibt. Falls Sie keine solche Anleitung finden, dann müssen Sie an der Rezeption fragen. Die Telefonanleitung ist besonders wichtig, um herauszufinden, welche hauseigene Ziffer man vorwählen muss für Orts- bzw. Ferngespräche.

Eine Telefonkarte (siehe auch unser Artikel) kann vom Hoteltelefon genauso genutzt werden wie von öffentlichen Telefonen.
Im Hotel kommt dazu, dass man die hauseigene Vorwahl-Ziffer - meistens eine 8 oder 9) vor der 1-800-Nummer der Telefonkarte wählen muss.

.
 
 
Eine Telefonkarte (siehe auch unser Artikel) kann vom Hoteltelefon genauso genutzt werden wie von öffentlichen Telefonen.
Eine Telefonkarte (siehe auch unser Artikel) kann vom Hoteltelefon genauso genutzt werden wie von öffentlichen Telefonen.

   
.
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa