• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

USA Reiseinformationen

ESTA, das elektronische Reisegenehmigungssystem für die USA

(Dieser Artikel gehört zum Themenportal: Einreise in die USA, ESTA, APIS )

Nachfolgend stellen wir die Basisinformationen zu ESTA bereit - es ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos, aber wir stellen am Ende des Artikels die Web Adresse des U.S. Konsulates in Deutschland bereit, welches detailierte Infos bereitstellt und auch Ihr Ansprechpartner sein sollte, wenn dann noch etwas unklar bleibt.
Nur das Konsulat kann Ihnen verbindliche Auskünfte für Ihre spezifischen Fragen geben.



Hinweis

Die ESTA Reisegenehmigung kostet eine Gebühr von $14.
Diese entrichtet man mittels Kreditkarte direkt bei der Online-Beantragung von ESTA auf der offiziellen Website der U.S. Regierung.
Falls Sie auf privaten Internetseiten landen, die gegen mehr Geld Informationen oder Hilfe bereitstellen wollen, dann sind Sie nicht auf offiziellen Seiten und Sie müssen damit rechnen, dass die Gebühren dieser kommerziellen Serviceanbieter höher liegen. Es macht allerdings keinen Sinn auf solchen Websites den ESTA Antrag zu machen, da die offizielle Regierungsseite ebenfalls in Deutsch existiert und Sie dort jedenfalls sicher wissen, dass Ihr Antrag an der richtigen Stelle eingereicht wurde.
Wenden Sie sich an das für Sie zuständige U.S. Konsulat, wenn Sie verbindliche Auskünfte für Ihre spezifischen Fragen brauchen.

Die von uns nachfolgend zusammengestellten Infos stammen aus den offiziellen Quellen und auch die Web-Adressen sind die offiziellen Websites.



Offizielle ESTA Website


Zur Beantragung einer ESTA-Genehmigung geht man zur offiziellen U.S. Regierungsseite: Offizielle ESTA Website https://esta.cbp.dhs.gov/ (auch in DEUTSCH)
Dort folgt man den Anweisungen zur Beantwortung der erforderlichen Fragen und reicht den Antrag auf Reisegenehmigung online ein.

U.S. Konsulat in Deutschland zum Thema ESTA

Offizielle U.S. Konsulats Website mit ESTA Infos



U.S. Custom and Border Patrol hat ein Merkblatt zum Thema ESTA erstellt.
U.S. Custom and Border Patrol hat ein Merkblatt zum Thema ESTA erstellt. Viele weitere Informationen finden sich auf der U.S. Konsulats Website, siehe Links im Anschluss an den Artikel.

ESTA

Das elektronische Reisegenehmigungssystem (ESTA) erteilt eine elektronische Reisegenehmigung, die alle Staatsbürger aus Ländern, die am Programm für visumfreies Reisen teilnehmen (Visa Waiver Program), darunter auch Deutschland, vor Antritt einer Reise in die Vereinigten Staaten per Flugzeug oder Schiff einholen müssen. Diese Reisegenehmigung ist seit dem 12. Januar 2009 verbindlich vorgeschrieben.

Ab dem 8. September 2010 wird für einen ESTA-Antrag oder die Aktualisierung eines bestehenden ESTA-Antrags eine Gebühr in Höhe von 14 US-Dollar erhoben.
Die ESTA Gebühren müssen per Kredit- oder Debitkarte bezahlt werden. Im Rahmen des ESTA-Systems werden gegenwärtig die folgenden Kredit- und Debitkarten akzeptiert: MasterCard, VISA, American Express und Discover. Die Zahlung der Antragsgebühr kann im Namen des Antragstellers auch durch Dritte, beispielsweise Verwandte oder Reisebüros, vorgenommen werden. Die Gebühr von 14 US-Dollar beinhaltet eine Genehmigungsgebühr in Höhe von 10 US-Dollar, die vom US-Kongress festgesetzt wurde, und eine Gebühr zur Deckung der Verwaltungskosten für das ESTA-System. Die 10 US-Dollar Genehmigungsgebühr fallen nur an, wenn der ESTA Antrag genehmigt wird. Wird der Antrag abgelehnt, ist lediglich die Bearbeitungsgebühr in Höhe von 4 US-Dollar zu zahlen.

ESTA-Anträge können jederzeit vor Reiseantritt gestellt werden. Für einen ESTA-Antrag sind keine genauen Reisepläne erforderlich. Ein genehmigter ESTA-Antrag ist bis zu zwei Jahre für mehrere Einreisen in die Vereinigten Staaten gültig oder bis der bei Antragstellung verwendete Reisepass abläuft, je nachdem, was früher eintritt.

Bitte beachten Sie: Reisende im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen sollten sich bewusst sein, dass es nicht-autorisierte Fremdanbieter gibt, die zusätzliche Gebühren dafür erheben, dass sie den ESTA-Antrag im Namen des Reisenden einreichen. Diese Fremdanbieter werden von der Regierung der Vereinigten Staaten nicht unterstützt und sind auch in keiner Weise mir ihr verbunden. Die Verwendung dieser Dienstleistungen wird nicht zu einer schnelleren Bearbeitung des ESTA-Antrags führen. Die korrekte Web-Adresse für das Einreichen eines ESTA-Antrags lautet https://esta.cbp.dhs.gov.

Das Programm für visumfreies Reisen und ESTA werden vom Ministerium für innere Sicherheit verwaltet. Weitere Informationen zu diesen Programmen erhalten Sie unter www.cbp.gov. Weitere Informationen zu Reisen in die Vereinigten Staaten im Rahmen von ESTA sowie zu Visumanträgen erhalten Sie auf der Website der US-Botschaft unter http://germany.usembassy.gov/visa .



Weitere Infos zu ESTA

Was ist ESTA?

ESTA ist ein automatisiertes System zur Überprüfung der Berechtigung eines Besuchers, im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program - VWP: Deutsche, Österreichische oder Schweizer Staatsangehörige fallen unter das VWP !) in die Vereinigten Staaten einzureisen. Gleichzeitig wird überprüft, ob diese Reise eine strafverfolgungs- oder sicherheitstechnische Gefahr darstellt.

ESTA ist ein webbasiertes Online System, welches auch in deutscher Sprache angeboten wird.

ESTA bedeutet: Electronic System for Travel Authorization

Eine erteilte ESTA-Reisegenehmigung:

  • ist bis zu zwei Jahre oder bis zum Ablauf der Gültigkeit des Passes des Reisenden gültig, je nachdem, was früher eintritt,
  • für mehrere Einreisen in die Vereinigten Staaten gültig und
  • begründet keinen Rechtsanspruch auf Einreise in die Vereinigten Staaten an einer Einreisestelle. Die ESTA-Genehmigung erlaubt den Reiseantritt per Flugzeug oder Schiff in die Vereinigten Staaten lediglich im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen. In allen Fällen treffen Zoll- und Grenzschutzbeamte an unseren Einreisestellen die Entscheidung über die Einreise. (Weitere Informationen vor Reiseantritt finden Sie unter der Übersicht "Know Before You Go" auf www.CBP.gov/travel.)

Wenn ESTA verbindlich geworden ist, benötigen alle Reisende aus VWP-Ländern vor dem Reiseantritt per Flugzeug oder Schiff in die Vereinigten Staaten im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen eine ESTA-Genehmigung.

Wie läuft das?

Wenn ein ESTA-Antrag erfolgreich ausgefüllt und online eingereicht wurde, wird er mit den relevanten Datenbanken der Strafverfolgungsbehörden abgeglichen. In den meisten Fällen stellt das ESTA-System nahezu sofort fest, ob die Einreise im Rahmen des VWP möglich ist.
Es gibt drei mögliche Antworten auf einen ESTA-Antrag:
"Genehmigung erteilt",
"Genehmigung wird bearbeitet"
und "Einreise nicht genehmigt".
Antragsteller, die eine Genehmigung erhalten, können dann im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen in die Vereinigten Staaten reisen. Antragsteller, die die Antwort "Genehmigung wird bearbeitet" erhalten, müssen auf der Webseite nachsehen, ob sie innerhalb von 72 Stunden aktualisiert und eine endgültige Antwort erteilt wurde. Antragsteller, deren ESTA-Antrag abgelehnt wurde, werden an www.travel.state.gov verwiesen, wo sie Informationen zur Beantragung eines Visums für die Vereinigten Staaten erhalten.

Die Zukunft des I-94 (grünes Formular, welches man an Bord des Flugzeuges ausfüllt)

Das US-Ministerium für innere Sicherheit hat sich mit kommerziellen Fluglinien und Schifffahrtsgesellschaften über die Entwicklung und Umsetzung von Benachrichtigungsverfahren für die Weitergabe von Passagierdaten beraten, die es dem Ministerium ermöglichen, Benachrichtigungen zum Boardingstatus von Passagieren an die Transportgesellschaften weiterzugeben.
Der ESTA-Status eines vorausschichtlich Reisenden ist Bestandteil des Boardingstatus des Passagiers, der im Rahmen der Pläne eingeführt wurde, Benachrichtigungssysteme zwischen dem Ministerium für innere Sicherheit und den Transportgesellschaften umzusetzen.
Nach Umsetzung von ESTA kann das DHS so die Anforderung, vor Antritt einer VWP-Reise das Formular I-94W auszufüllen, abschaffen.
Nach dem 12. Januar 2009 müssen Reisende im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen das Formular I-94W nicht mehr handschriftlich ausfüllen, wenn sie mit einer Fluglinie oder Schifffahrtsgesellschaft einreisen, die Benachrichtigungen zum ESTA-Status als Teil des Boardingstatus des Reisenden entgegennehmen und überprüfen kann.
Bis ESTA jedoch verbindlich ist, müssen alle VWP-Reisenden, die an einer US-Einreisestelle einreisen wollen, dem US-Zoll- und Grenzschutzamt weiterhin das Formular I-94W vorlegen, auch wenn sie über eine freiwillige ESTA-Genehmigung verfügen.



Information stammt vom U.S. Konsulat/Botschaft in Deutschland. Bitte finden Sie weitere Informationen auf der Konsulats Website: alle Adressen dazu siehe unser weiterführender Link: "US-Botschaften/Konsulate"



(Dieser Artikel gehört zum Themenportal: Einreise in die USA, ESTA, APIS )

 

Document Information
Sources: Update 2012-Juni; Update 2010-Jan; US-Konsulat Deutschland; DHS, Presseabteilung, 3. Juni 2008; Use of ESTA Logo on magazinUSA.com: use is considered qualified as 'fair use' under United States copyright law
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa