• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Yosemite Nationalpark


California

Lange Wanderungen im Wildnisgebiet im Yosemite Nationalpark

Über 94% der Gesamtfläche Yosemites sind Wildnisgebiet.

Abseits der Straßen bietet die vielfältige Landschaft sowohl erfahrenen Wanderern als auch Neulingen die Gelegenheit zu mehrtägigen Wanderungen oder Tagsausflügen.

Das über 1.200 km lange Wanderwegenetz in verschiedenen Höhenlagen und Klimaverhältnissen bietet immer neue Ausblicke auf die malerische Landschaft.

Auch nahe dem Kamm der Sierra Nevada, in Höhen von über 2.700 Metern, sind längere Wanderungen möglich. Dort ist es naturgemäß kühler, während in den tieferen Lagen wärmere und trockenere Luft vorherrscht. Zum Schutz der Natur ist für Wanderungen mit Übernachtung eine Sondererlaubnis („wilderness permit“) erforderlich, die in den Rangerstationen, im Wilderness Center oder im Visitor Center kostenlos erhältlich ist.

Wanderkarten und Reiseführer zur Planung erhalten Sie dort ebenfalls. Bitte lesen Sie die Broschüren, die Sie zusammen mit der wilderness permit erhalten, sorgfältig und beachten Sie alle Vorschriften.

Außerdem sind geeignete Ausrüstung und feste Schuhe zwingend erforderlich. Vor allem sollten Sie sich bemühen, die Natur so unberührt wie möglich zu hinterlassen.

Bitte erkundigen Sie sich bei Erhalt der wilderness permit immer nach den Weg und Wetterverhältnissen, den Vorschriften hinsichtlich der Lagerfeuer und nach besonderen Vorsichtsmaßnahmen, die ggf. im Gebiet Ihrer geplanten Tour zu beachten sind.
Überprüfen Sie noch einmal Ihre Ausrüstung und Verpflegung. Bleiben Sie auf den markierten Wegen, nehmen Sie keine Abkürzungen und beachten Sie insbesondere die Vorschriften zur Aufbewahrung von Proviant!
Wenn Sie alleine wandern, hinterlassen Sie bitte Ihr Wanderziel und den Zeitpunkt der geplanten Rückkehr.

Auskünfte zu Wanderungen mit Pferden oder Maultieren erhalten Sie an jeder Rangerstation.

Haustiere und Fahrräder sind im Hinterland nicht zugelassen.

Bergwanderungen in den Hochlagen sind im Sommer wie im Winter reizvoll. Im Winter bietet der Park beim Langlauf oder Schneeschuhlaufen den Besuchern ein völlig anderes Gesicht. Tiefer Schnee bedeckt das Hochland und manche der sonst im Sommer sichtbaren charakteristischen Landschaftselemente. Die einsame Natur ist im Winter gefährlicher als im Sommer. Eine gute Ausrüstung, warme Kleidung und vernünftige Planung sind unerlässlich, um eine Wanderung durch das raue Winterbergland der Sierra Nevada sicher und angenehm zu gestalten.

ANZEIGEN
 
Yosemite Nationalpark


   
ANZEIGEN


 

Document Information
Sources: National Park Service
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa