• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Everglades Nationalpark


Florida

Wetter, Klima, Temperaturen

Klima in den Everglades
Bedingt durch die Sumpflandschaft ist es ständig sehr feucht, was bedeutet, dass man kontinuierlich mit Mosquitos zu kämpfen hat. In den Wintermonaten ist es etwas besser als im Sommer. Lange Ärmel empfehlen sich bei allen Aktivitäten in den Everglades.

Die trockene Saison (Dry Season)

Dezember bis April

Das Klima ist in dieser Zeit mild und angenehm, hat eine geringe Luftfeuchtigkeit und meistens klaren Himmel. Temperaturen erreichen tagsüber ca. 77° F (25° C) und nachts ca. 53° F (12° C). Dennoch kann es im Winter (Dezember und Januar) (aber selten) passieren, dass Kaltfronten die Temperaturen bis auf den Gefrierpunkt drücken.

Generell sind die Temperaturen der Trockensaison Grund, dass man deutlich weniger oder oft sogar gar keine Mosquitos hat. Für die Beobachtung von Tieren ist diese Saison ebenfalls hilfreich, da etliche Wasserlöcher austrocknen und die Tiere weniger Auswahl haben - daher kann man sie leichter finden.
Vogelbeobachtung ist in dieser Zeit auch noch besser, da es etliche Spezien gibt, die nur zur Überwinterung hier in die Everglades kommen.

Click for  Forecast

Die feuchte Sommer Jahreszeit (Wet Season)

Mai bis November

In dieser Zeit kann man hohe Luftfeuchtigkeit und hohe Temperaturen erwarten. Temperaturen erreichen tagsüber ca. 90° F (32° C) und höher und nachts kaum Abkühlung. Die hohe Luftfeuchtigkeit von ca. 90% führt dazu, dass man die Temperatur deutlich wärmer empfindet, als sie tatsächlich ist. In Florida und anderen vergleichbaren Gegenden spricht man deswegen vom Heat Index, der auch im Wetterbericht genannt wird. Dies ist i.d.R. ein höherer Temperaturwert als der tatsächliche, aber der, der vom menschlichen Körper empfunden wird. Am Nachmittag muß man regelmäßig mit Gewittern rechnen.

Von Mitte Mai bis Mitte November ist offizielle Hurricane Saison in Florida und auch dies mag Beeinträchtigungen des Urlaubes mit sich bringen. Aber: Hurricanes entstehen nicht plötzlich und man hat einige tage Zeit, sich in Sicherheit zu bringen, falls einer des Weges kommt. Als Besucher, der nicht einmal eine Immobilie dort hat, ist ein Hurricane Risiko im Sommer daher kein Grund, vom Urlaub Abstand zu nehmen.

Durchschnittlicher Regenfall: 60 inches (152 cm) pro Jahr; Regenzeit: Mai bis September (was auch die Mosquito Hauptsaison ist)

ANZEIGEN
 



   
ANZEIGEN


 
Get Microsoft Silverlight
 

Document Information
Sources: All data courtesy of: National Park Service; information composed by magazineUSA.com
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa