• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Arches National Park


Utah

Arches Nationalpark Einleitung

Wasser und Eis, extreme Temperaturen und Verschiebungen unterirdischer Salzschichten sind für die ungewöhnliche Felslandschaft des Arches National Park verantwortlich. Solche gewaltigen Kräfte und die hundert Millionen Jahre der Erosion haben in hohem Masse dazu beigetragen, dass sich Arches Park der dichtesten Konzentration von Naturbögen ("Arches") rühmen kann. Die Grössen der über 2.000 katalogisierten Arches reichen von 1 Meter bis zum Landscape Arch mit einem Durchmesser von 93 Metern (der grösste Naturbogen). Ständig werden neue Bögen gebildet und alte durch Wetter und Umwelteinflüsse zerstört.

Innerhalb von 30.000 Hektar richten sich diese beeindruckenden, natürlichen Wunder aus dem Erdboden auf. Viele der Arches sind von den Hauptstraßen und Wanderwegen des Parks aus zu sehen. Sobald Sie aber näher kommen, erscheinen Details: phantastische Sandsteingebilde, Rippen, Pinnacles, spitze Türme, balancierende Felsen und schließlich die Bögen (Arches).

Sie können auf einem Pfad (ca. 3 Std.) mit Führer die Gegend erschliessen und dabei wird erklärt, wie Wind, Wasser und Temperaturen auf die Sandsteinanhäufungen Einfluss ausüben.

Vom Visitor Center am Parkeingang schlängelt sich die Straße auf das Plateau, wo man bereits bei den "Courthouse Towers", die wie ein grosses, altes Gebäude aussehen, einen großartigen Blick genießen kann. Vorbei am "Balanced Rock" kommt man zu "The Windows“, zu "Delicate Arch“ und zur "Wolfe Ranch".

Die schneebedeckten La Sal Mountains in der Ferne sorgen für einen ganz besonderen Gegensatz zum roten Felsgestein.

Rundwege in unterschiedlicher Länge beginnen an jedem der Aussichtspunkte, zu denen Sie über die Strasse, die durch den gesamten Park führt, geleitet werden. Meistens muss man nur einige Hundert Meter gehen, aber die schönsten Stellen des Parks, z.B. der Delicate Arch, erfordern 30-60 Min Wandern über leichtes Terrain, aber das lohnt sich dann wirklich.

Kryptobiotische Erde bzw. Kruste
Sie lebt! Passen Sie bitte auf, wohin sie treten. Dieser dunkle Überzug bedeckt auch hier weite Flächen des Wüstengeländes. Diese Decke nimmt Feuchtigkeit auf und stellt Stickstoff und Nährstoffe für den Pflanzenwuchs bereit. Ohne diese Kruste können viele der grösseren Pflanzen nicht leben und wenn die Pflanzen absterben, folgen auch die Tiere.

.
 
 
Delicate Arch
Delicate Arch

Wolfe's Ranch
Wolfe's Ranch

Tower of Babel
Tower of Babel

   
.
 

Document Information
Sources: National Park Service; magazinUSA.com
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa