• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Zion Nationalpark


Utah

Was man sehen muss

Angels Landing Trail: Ein steiler 2.5 mi Anstieg auf die Spitze von Angels Landing, bietet Aussicht auf den Canyon. Nicht zu empfehlen für Besucher mit Höhenangst!

Zion Narrows: Man wandert im/am Virgin River, der über die Jahrhunderte eine bis zu 600 m tiefe Schlucht gewaschen hat. An manchen Stellen ist die Passage nur 5-10 m breit und man bekommt ein unvergessliches Erlebnis präsentiert, wenn man hier wandert. Man muss sich im Visitors Center anmelden. Mindestens die Hälfte des Tages-Trips wird man im Fluss waten, es kann sogar tiefer werden und Schwimmen ist erforderlich. Es ist ein Erlebnis Trip, nichts für einen Kaffee-Ausflug. Aber er lohnt sich.

Bridge Mountain: An der östlichen Flanke des Canyons. Seinen Namen bekam er wegen seines hohen Bogens an der Vorderseite. Bridge Mountain ist auch vom Besucherzentrum gut sichtbar.

Great White Throne: Diese Massiv verändert seine Farbe von weiss im oberen Teil bis rot im unteren.

Temple of Sinawava: Ein natürliches Amphitheater am nördl. Ende des Zion Canyon Drives. In der Mitte des Temples befinden sich zwei Steinsäulen, bekannt als "Altar" und "Kanzel". Das Besucherzentrum befindet sich ca. 1,6 km hinter dem Südeingang . Die Lobby bietet einen excellenten Blick auf die Türme des Virgin und Zion.

Riverside Walk: Einer der populärsten Kurzwege ist der 1,6 km lange Weg entlang des Virgin Rivers. Ausgehend vom Temple of Sinawava kommt man an den Teil des Canyons, der dort bis zu 300m tief und am Boden nur 6m breit ist. Ein bis zwei Stunden werden allgemein für diesen Weg einkalkuliert.

Rundfahrten Vom Südeingang geht eine 13mi lange Schleife, vom Osteingang eine 22mi lange Schleife durch den Zion Canyon los. Am Kolob Visitor Center startet eine 5mi Tour, die zu den sehenswerten gehört.

.
 
 
   
.
 

Document Information
Sources: National Park Service / photos: magazinUSA.com
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa