• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Alaska

Aleuten Kette, Alaska - Übersicht

Bei Unimak, am westlichsten Zipfel der Alaska Halbinsel beginnt die Inselkette der Aleuten.
Die Aleuten sind alle von vulkanischem Ursprung und längst sind noch nicht alle erloscht. Ihre mehr als 200 Inseln erstrecken sich über eine Länge von fast 1.850 km. Die Aleuten bilden die Grenze zwischen dem Pazifik und der Beringsee.

Das Klima auf den Inseln ist kalt, stürmisch, neblig und regnerisch. Kein Ort, an dem man sich wohl fühlen kann und dennoch lebten hier im 18. Jahrhundert ungefähr an die 20.000 Aleuten von und mit der Natur. Drastisch reduziert, weil ermordet, wurden die Aleuten durch die russischen Pelztierjäger. Als 1867 Alaska und somit auch die Aleuten an die USA verkauft wurde, lebten von ihnen gerade mal noch 1.500.

Zu den Aleuten Inseln gehören die Pribilof Islands, Unalaska Island, Unimak Island, Atka Island, Adak Island und alle Inseln zwischen Unalaska und Adak. Die Gesamtbevölkerung der Aleuten, die nahe mit den Inuit (Eskimos) verwandt sind, beträgt heute gut 5.000 Einwohner.

Pribilof Islands

Die kleine Inselgruppe, bestehend aus fünf Inseln, liegt nördlich der Aleuten (ca. 400 km von Fox Island entfernt) und ist nur mühsam und meist nur über Reiseveranstalter zu erreichen. Bevor die russischen Pelztierjäger hier Jagd auf die Robben und Otter machten, gab es auf den Pribilofs Millionen von ihnen. Die Russen brauchten nur wenige Jahre, um die Bestände fast völlig auszurotten. Heute leben die Bestände unter strengstem Schutz. Die Pribilof Islands gehören daher zu den touristischen Attraktionen des Landes.

Walrus Islands State Game Sanctuary

Nur wer sich rechtzeitig anmeldet, kann /darf in das Schutzgebiet auf Round Island, in dem jährlich in den Sommermonaten Tausende von Walrossen sich gegenseitig die schönsten Plätze streitig machen. Widrige Wetterverhältnisse können zu einem ungewollten Zwangsurlaub auf den Inseln nach sich ziehen, deshalb muss jeder Tourist ein wetterfestes Zelt dabei haben. Die Bestimmungen der Behörden besagen, dass täglich nur zwölf Menschen das Schutzgebiet betreten dürfen. Die Genehmigungen erteilt:

.
 
 



   
.
 

Document Information
Sources: Alaska TIA; magazinUSA.com
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa