• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Kalifornien

Highway Nr.1 - Abschnitt: Los Angeles, Malibu, Santa Barbara, Lompoc

Es geht Richtung:
Malibu.
Hier ist Gelegenheit, sich im Prominentenort umzuschauen oder die insgesamt 27 mi Strand zu begutachten. Aber Malibu ist schnell wieder vergessen und es geht Richtung Santa Barbara, was weitaus exklusiver und mit mehr prominenten Namen in Verbindung zu bringen ist. Nach vielleicht 2 Stunden oder mehr hat man die 100 mi hinter sich gebracht.

Santa Barbara hat seinen Ruf, teuer, exklusiv, sauber und natürlich touristisch zu sein, nicht umsonst, das wird klar, wenn man erstmal aussteigt. Wer Zeit und Geld mitbringt, kann sich einmal in den gehobenen Geschäften umsehen.
Mindestens so ordentlich ist auch die "Queen of the Missions": die 1786 als 10te erbaute spanische Mission der insgesamt 21 in California. Ihr richtiger Name ist "Mission Santa Barbara".
Eine weitere Attraktion ist der angeblich grösste Feigenbaum der Welt, der bei der Chapala und Montecito Street steht. Heute ist er ins Register der grössten kalifornischen Bäume eingetragen und hat einen Umfang von mehr als 12m bei einer Höhe von 24m.
Ein Seemann, der 1876 aus der Morton Bay in Australien zurückkehrte, soll den Baum als Setzling seiner Geliebten mitgebracht haben und in ihrem Garten angepflanzt haben. Nachdem Sie wegzog, hat ihn der Nachbesitzer des Hauses an die jetzige Stelle verpflanzt.
Wenn man nun weiter nordwärts fährt, hat man es gleich wieder mit einem Superlativ der botanischen Szene zu tun:

Lompoc heisst der kleine Ort und ist "Blumensamen Hauptstadt der Welt", denn die meisten Blumensamen der Welt stammen hierher.
Dies wird auch gar nicht verheimlicht, denn wer im Sommer hier des Weges kommt, wird in einem wahren Blumenmeer versinken.
Viele Häuser des Ortes sind ebenfalls mit Schmuckbildern verziert.
"La Purisma Conception Maria Santisima" ist die spanische Mission, die man ganz in der Nähe besichtigen kann. Sie wurde nach der Mission Santa Barbara als 11te im Jahre 1787 erbaut. Hervorragend restauriert und erhalten liegt sie in einer 40.000qm Parkanlage, die zum Ausruhen einlädt.

Filmkulisse und Naturschutzgebiet zugleich sind die Guadalupe-Nipomo Dunes mit den mehr als 150 m hohen Dünen. Damit gehören sie zu den grössten im Land und erstrecken sich über mehr als 6km entlang der Küste bei dem Ort Guadalupe.

ANZEIGEN
 
Chase Palm Park in Santa Barbara
Chase Palm Park in Santa Barbara

   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com, Santa Barbara CVB
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa