• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Colorado

Rafting in Colorado

Colorado ist einer der Hauptstaaten für River Rafting. 13 Fluss-Systeme ziehen pro Jahr über eine halbe Million Rafting-Freunde an. Bei über 60 Anbietern in Colorado, die Touren auf über 20 Flussabschnitten anbieten, können Sie zwischen entspanntem Sonntagspaddeln und Class V Wildwasser wählen.

Mit zu den beliebtesten Flüssen gehören der Arkansas River nördl. von Salida und der Colorado River bei Glenwood.
Am nahesten zu Denver liegen Clear Creek und South Platte. Wochenenden sind besonders voll, bis zu 400 Boote werden an begehrten Abschnitten den Fluss hinunter navigiert. Versuchen Sie unter der Woche eine Tour zu buchen.

Class I bis Class V
Class I bedeutet langsames Fliessen und Class V ist die höchste Klasse, danach gilt der Fluss als nicht navigierbar.

Nacht-Rafting
Auf dem Colorado werden in Vail neuerdings auch Rafting Touren in der Dunkelheit angeboten. Dem Rafter wird ein Nachtsichtgerät gegeben und so ist es möglich, das nächtliche Wildlife zu beobachten. Teilweise sieht man nur 30m entfernt Bären, Biber und Elche. Preis $95, Veranstalter ist Lakota River Guides. Saison: 15 Mai - Sep, Beginn 6:30 oder 7:30 abends in Abhängigkeit der Dunkelheit, Dauer 1:45 plus An- und Abfahrt jeweils ca. 1 Std.; Kinder erst ab 7 Jahren! Lakota River Guides., P.O. Box 3481 Vail, Colorado 81658, Tel. 970.476.RAFT oder 1.800.274.0636

ANZEIGEN
 
Mit zu den beliebtesten Flüssen zum rafting gehören der Arkansas River nördl. von Salida und der Colorado River bei Glenwood
Mit zu den beliebtesten Flüssen zum rafting gehören der Arkansas River nördl. von Salida und der Colorado River bei Glenwood

   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa