• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Colorado

Colorado Wildwasser (Rafting)

(Fortsetzung von Seite 1)

Egal ob mit Raft, Floss oder Kajak – den Freizeitspaß auf den wilden Flüssen Colorados gibt es sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Rafter. Profis haben bei zahlreichen Wettbewerben wie dem New Belgium FIBArk Whitewater Festival die Gelegenheit, sich in den unterschiedlichsten Kategorien zu messen und das Publikum mit ihren kunstfertigen Figuren und Stunts zu begeistern.

Zu den echten Herausforderungen für geübte Rafter zählt eine Fahrt durch den Gore Canyon, eine hindernisreiche Schlucht des Colorado River. Der mächtigste Strom des amerikanischen Südwestens ist an dieser Stelle mit der Kategorie V ausgezeichnet, der zweithöchsten Schwierigkeitsstufe im Wildwassersport und bringt selbst Könner an ihre Grenzen.

Inklusive der notwendigen Ausrüstung, Snack und Picknick kostet der ganztägige Ausflug mit Arkansas Valley Adventures ab Kremmling, westlich des Rocky Mountain National Parks, rund 120 Euro pro Person.
Weitere Infos siehe unsere Web Linkliste "Rafting Anbieter" weiter unten.

Ein Angebot der ganz besonderen Art bietet Arkansas River Tours in der Nähe von Cañon City: Hier locken der Arkansas River und die Schlucht Royal Gorge mit einem „River & Rail“ Package Eisenbahnfreunde und Rafter gleichermaßen. Am Morgen geht es durch den Bighorn Sheep Canyon mit seinen Wirbeln und Stromschnellen, die so vielversprechende Namen tragen wie „Three Rocks“, „Spikebuck“ oder „Shark’s Tooth“. Anschließend wartet ein herzhaftes Barbecue auf die Abenteurer, bevor es am Nachmittag mit der Royal Gorge Route Railroad durch die „Königliche Schlucht“ geht. Die historische Eisenbahn fährt zwischen 300 Meter hohen Felswänden direkt entlang des Flusses und bietet Fahrgästen spektakuläre Ausblicke auf den Arkansas River. Pro Person kostet der Ausflug inklusive Ausrüstung ab 70 Euro. Weitere Infos unter www.arkansasrivertours.com. Für echtes Cowboyfeeling sorgt das „Paddles & Saddles“ Package der Mountain Whitewater Descents in Fort Collins. Die Rafting-Tour startet auf dem Cache la Poudre River nördlich des Rocky Mountain National Park. Am Nachmittag geht es auf dem Rücken der Pferde der Tip Top Guest Ranch durch die beeindruckenden Landschaften Colorados zurück nach Fort Collins. Angebote inklusive Ausrüstung, Rafting-T-Shirt und Abendessen gibt es ab 105 Euro pro Person. Wer das Bergpanorama lieber von oben bewundern möchte, bucht einfach das „Hot Air & Cold Water“ Package: In einem Heißluftballon genießen Gäste die einmalige Landschaft Nordcolorados aus luftiger Höhe, bevor das Abenteuer im Raft auf dem Cache la Poudre River startet. Das Angebot kostet ab 205 Euro pro Person. Weitere Infos unter www.raftmwd.com.

Auf dem Upper Arkansas River ziehen die Water Parks von Salida und Buena Vista jedes Jahr Kajakfahrer aus dem ganzen Land an. In den Stromschnellen und Wirbeln der Parks üben die Paddler ihre Figuren und beigeistern die Zuschauer mit „Retendos“, „Cartwheels“ und „Kickflips“. Jedes Jahr im Juni messen sich hier die Profis beim Annual New Belgium FIBArk Whitewater Festival, das in diesem Jahr vom 11. bis 15. Juni zum 61sten Mal stattfindet.

Zahlreiche Web-Adressen finden Sie in unserer Web Linkliste "Rafting Anbieter" weiter unten.

ANZEIGEN
 
Mit zu den beliebtesten Flüssen zum rafting gehören der Arkansas River nördl. von Salida und der Colorado River bei Glenwood
Mit zu den beliebtesten Flüssen zum rafting gehören der Arkansas River nördl. von Salida und der Colorado River bei Glenwood

   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: Colorado Tourism; Mikula-Goldmann PR; magazinUSA.com
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa