• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Florida

Kennedy Space Center

In den Anfängen existierte nur die Cape Canaveral Air Station auf der Canaveral Peninsula, von wo aus der erste amerikanische, bemannte Raumflug mit Lt. Col. John H. Glenn Jr. startete.
Danach wurde das Kennedy Space Center auf der gegenüberliegenden Insel Merritt Island erbaut. Am 20. Juli 1969 startete von hier aus auch die erste bemannte Mondmission und Neil A. Armstrong und Edwin E. Aldrin waren die ersten Menschen, die ihren Fuss auf den Mond setzen durften. Heute starten von hier aus die Space Shuttles.
Cape Canaveral Air Station ist heutzutage die Abschussbasis für unbemannte Missionen der NASA.

Kennedy Space Center Tour
Eine ca. 2-stündige Bus-Tour über das Gelände startet am Visitor Center. Ca. alle 15 min, beginnend ab ca. 9.30 Uhr. An Starttagen fallen Touren ggf. aus.

Astronauten Gedenkstein
Astronaut Memorial - Space Mirror
Allen Astronauten gewidmet, die beim Einsatz zu Tode kamen. Ein schwarzer Granitstein mit eingravierten Namen und Reflektoren, die die Sonne auf die Namen reflektieren sollen. Ein Computer richtet das Monument ständig gegen die Sonne aus, so dass die Strahlen auf die Namen fallen.

Hall of Fame
(6225 Vector Space Blvd., westl. SR 405.
Gewidmet allen Pionieren der amerikanischen Raumfahrt zeigt das Museum die Entwicklung der Raumfahrt anhand von Ausstellungen und Videofilmen. Simulatoren sollen dem Besucher ein intensiveres Gefühl vom Austronautentraining und Shuttleflügen geben.

Start-Termine
Starts während der Sommermonate werden häufig wegen der Hurricane Saison verschoben. Alle Termine können sich aber immer wieder ein paar Tage verschieben!
Auf der folgenden Seite finden Sie einen Weblink zum Space Center, wo u.a. die aktuellen Starttermine bekanngegeben werden.

Starts anschauen
Öffentlich zugänglich und beliebt sind das 'Cocoa Beach Pier' (1 mi nördl. der SR 520), der 'Jetty Park' in Port Canaveral (südlich der Grenze der Cape Canaveral Air Force Station) oder das 'Merrit Island Wildlife Refuge'. Oder entlang des Indian River am U.S. Highway 1 in Titusville. Der Bee Line Expressway (State Road 528) im Abschnitt beim Indian River (Bennett Causeway) und am Banana River sind gute Aussichtspunkte.
Sogar an der Golfküste kann man die Starts bei gutem Wetter sehen - zumindest die Rauchwolken.
Diese Plätze gehören alle zu den kostenlosen, die ausserhalb der Sperrzone zu finden sind.
Daneben kann man kostenpflichtige Aussichtspunkte innerhalb der Sperrzone buchen. Wie man an Tickets kommt und welche Varianten es gibt... hier

Anfahrt
47 mi östlich von Orlando - erreichbar über die SR 528 (Bee Line Expressway (gebührenpflichtig)) oder die SR 50 und von dort ueber die SR 405, die den Indian River überquert und direkt ins Visitor Center des Space Centers führt. Von Süden oder Norden kommend über die I-95 (Exit 79) oder US 1, dann wieder auf die SR 405.

Launch Tickets
Mit diesem Ticket kann man Starts vom nächsten möglichen Punkt, der für die Öffentlichkeit zugänglich ist, anschauen. Er befindet sich in einer Zone innerhalb des Startgeländes.
Tickets dafür können online bestellt werden und sind i.d.R. nicht so früh ausgebucht wie die 'Car Passes'.
Tickets, die im Vorverkauf nicht verkauft werden, stehen ggfs. vor dem Start auch an der Kasse des 'KSC Visitor Complex' im Kennedy Space Center zur Verfügung, aber die Plätze sind sehr begehrt und deswegen schon besser einmal vorher im Web schauen.

.
 
 
Launch von Pad 17-B in Cape Canaveral
Launch von Pad 17-B in Cape Canaveral

   
.
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa