• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Florida

Everglades National Park

Das wohl bekannteste Naturreservat von Florida sind die Everglades. Eine Feuchtlandschaft mit ungefähr 6.000 qkm Fläche und zugleich die grösste übriggebliebene subtropische Naturlandschaft der Nation. Dominiert von Mangroven und niedrigeren Sträuchern - kein Urwald, wie manch einer denkt. Besuchen Sie Shark Valley, Eco Pond und den Anhinga Trail, wenn Sie auf genauere Beobachtungstour gehen wollen.
Die Everglades sind auch noch Heimat der vom Aussterben bedrohten Manatees (eine Art Seekuh) und des seltenen amerikanischen Krokodils, das sich gegenüber dem stark in der Überzahl befindlichen Alligatoren behaupten muss.
Daneben ist die Sumpflandschaft Lebensraum von ca. 600 Spezien von Fischen, Schlangen, Alligatoren und See-Schildkröten.
Die Everglades sind grundsätzlich ein Süsswassergebiet, welches aus dem Lake Okeechobee (in der 'Mitte' von Florida, nördl. der Everglades) gespeisst wird. Im Prinzip sind die Everglades ein Fluss mit 50 mi Breite, durchsetzt mit Mangroven und Seegrass.
Die Everglades entstanden ca. vor 10.000 bis 11.000 Jahren, dem Ende des Pleistocene Ice Age, der letzten Eiszeit, die vor 1,8 Mio Jahren begann. Das Abschmelzen der Eisschichten liess den Meeresspiegel ansteigen und das Gebiet der heutigen Everglades wurde zum Sumpfgebiet.

Mehr zu den Everglades wie Klima, Besucherzentrum, Wohnen, etc. finden Sie in unserem Park-Portal: Die Everglades

ANZEIGEN
 
Panther Crossing Schilder stehen am Wegesrand der U.S. 41, die im Norden der Everglades verläuft.
Panther Crossing Schilder stehen am Wegesrand der U.S. 41, die im Norden der Everglades verläuft.




   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com; Everglades Nationalpark
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa