• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Florida

Cuban Heritage Trail

Geschichtliche Hintergründe mit Lebenslust zu kombinieren, ist Ziel des Cuban Heritage Trail
Die Verbindung von Florida und Cuba geht bis in die Kolonialzeiten zurück, als die Spanier Kuba als Stützpunkt zur Entdeckung der Neuen Welt nutzten.

Später verschmolzen Kubaner, Afrikaner, Indianer und Spanier zu einer Kultur, die sich auf Kuba ansiedelte.
Während des 20. Jahrhunderts entstand ein reger Handel zwischen Kuba und Florida, der mit der Diktatur Fidel Castros ein abruptes Ende fand und zu einem Massenexodus in Richtung der USA führte.

Besonders Tampa, Miami und Key West sind heute noch floridianische Zentren der Exilkubaner.
Der „Cuban Heritage Trail“ startet in Tampas Ybor City, die zur Jahrhundertwende als „Cigar Capital of the World“ bekannt war. Mit unzähligen Zigarrenmanufakturen war dieser Teil von Tampa gleichzeitig auch ein Viertel mit Restaurants, Wohnhäusern, Hotels und Clubs. Heute bietet Ybor City fast 1000 historische Stätten auf einer Fläche von nur 24 Hektar.

Nach Tampa geht die Tour weiter in Richtung Miami, wo 50 Prozent der Bevölkerung hispanischer Abstammung sind und davon wiederum 60 Prozent aus Cuba stammen. >br/Wer wenig Zeit hat, sollte dort zumindest die „Calle Ocho“ in „Little Havana“ besichtigen. Neben spanischer Architektur wartet dort eine Fülle kubanischen Lebens auf die Besucher. Angefangen von Bäckereien, exotischen Fruchtständen, kleinen Eck-Cafés bis zum Verkauf von Zaubertränken für die weiße Magie der Kubaner.

Gelegenheit, einem echten Tabaquero zuzusehen, besteht unter anderem in der Credito Cigar Factory.
Wer seine Reise im März antritt, sollte keineswegs den „Calle Ocho Carnival“ verpassen, wenn mehr als eine Million Menschen in Miami ausgelassen Karneval feiert.

Der Trail endet schließlich auf den Florida Keys, die für die lebensfrohen Kubaner von jeher ein beliebter Ort zum Niederlassen waren.
Neben vielen anderen Sehenswürdigkeiten bietet das auf Key West beheimatete „Transit Home for Cuban Refugees“ eine Ausstellung, die die seit Jahrzehnten andauernde Flucht der Kubaner in Richtung Florida eindrucksvoll dokumentiert.

.
 
 
Ybor City war zur Jahrhundertwende als Cigar Capital of the World bekannt
Ybor City war zur Jahrhundertwende als Cigar Capital of the World bekannt

   
.
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com; St. Augustine, Ponte Vedra and The Beaches CVB
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa