• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Hawaii

Road to Hana

Ein Ausflug nach Hana auf einer der landschaftlich reizvollsten Strassen von Hawaii sollte bei genügend Zeit nicht fehlen. Oftmals wird die Strasse auch als Highway to Heaven oder Crazy Road to Hana bezeichnet.

Die ca. 60 km lange Hana Road zwischen Kahului und Hana Nordostküste ist DIE Straße in Hawaii überhaupt . Über 54 Brücken, teilweise einspurig, mehr als 600 Kurven und zum Teil nur mit einem Geländefahrzeug zu befahren, zieht sich die Road to Hana Road durch den Norden von Maui und verbindet den Rest von Maui mit der Ostküste.
Allein die Vegetation macht die Fahrt zu einem Erlebniss. Tropische Pflanzen in gigantischen Groessen wechseln sich ab mit Tarofeldern und Bambusplantagen.

Der Garden of Eden liegt ziemliche am Anfang der Strecke. Von hier aus kann man den aus Jurassic Park bekannten Keopuka Rock besonders gut sehen. Der wunderschön angelegter Garten kann gegen Gebühr auch mit dem Auto durchfahren werden.
Es gibt aber auch Wanderwege darin. Vorbei an zahlreichen Wasserfaellen, zum Teil mit Bademöglichkeit in einem klaren Gebirgssee und kleinen Dörfern fuehrt die Strasse bis hinein in den Ort Hana, der Inbegriff des früheren Hawaii, die hawaiischte Stadt und zugleich Königin Kaahumanu.
Weitere Sehenswürdikeiten entlang der Strasse sind:
Die Puahokamoa Falls
Wailua Falls
Pi'ilanihale Heiau, Hawaiis ältester Tempel
Ohe'o Gulch und die
Charles Lindbergh's letzte Ruhestätte, die Palapala Ho'omau Congregational Church.

ANZEIGEN
 
 Zuckerrohr Plantagen entlang des Hana Highway, östlich von Kahului
Zuckerrohr Plantagen entlang des Hana Highway, östlich von Kahului

   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: Hawaii Tourism Japan
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa