• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Hawaii

Die Insel Lanai auf Hawaii

Lanai ist die zweitkleinste der Hauptinseln. Die höchste Erhebung ist der Lanaihale mit 1.036 m und die einzige Stadt der Insel ist Lanai City, die 487m hoch liegt.
Ihren Beinamen bekam sie, da sie einst der Welt grösste Ananas Plantage hatte. Die Firma Dole, deren Plantage es ist und war, besitzt noch heute 98% der Insel und hat als die Hauptindustrie den Tourismus hier etabliert. Die Firma besitzt auch die zwei Haupt-Hotels der Insel: "The Lodge at Koele" und "Manele Bay Hotel".
Interessant ist, dass die Insel keine Ampeln kennt und man sich schon von daher dem "Paradies-Zustand" näher fühlt.

Garden of the Gods

7 Meilen nordwestlich von Lanaicity.
Ein surrealistisch anmutender Felsengarten aus Lavagestein. Die jahrtausendlangen Arbeiten des Wasser, Windes und der Sonne haben ihn in einen unheimlichen Ort verwunschen. Beste Besuchszeiten sind kurz vor Sonnenaufgang bzw. Sonnenuntergang.

Mount Lanaihale

Den besten Überblick über die gesamte Insel und einige andere Hawaiiinseln wie z.B. Hawaii, Maui, Molokai, Kahoolawe und mit Glück auf Oahu, hat man vom 1.027 m hohen Lanaihale. Die Besteigung ist nur bei trockenem Wetter möglich. Aber auch mit Hilfe eines geländegängigen Fahrzeugs erreicht man den Gipfel.
Munro Trail: Das ist die Tour per Pedes auf den Mount Lanaihale. Sie dauert an die 7- 8 Stunden. Reizvoll ist sie, weil das ganze Areal zum Vogelschutzgebiet erklärt worden ist und das Zwitschern der Vögel den Wanderfreund entzücken wird.

Lanai City

Die Stadt wurde 1924 von dem Ananas König Jim Dole für seine Angestellen erbaut und war einst die grösste Annanas Plantage der Welt. 98% der Insel sind noch immer in Privatbesitz der Dole-Company. Auch heute noch hat sie den Charme einer verschlafenen Plantagenstadt, an der die Zeit spurlos vorüber ging.
Fast alle Insulaner wohnen hier. Ein Besuch dieser Stadt lohnt allemal und hat in den kühlen Abendstunden auch noch den Hauch des Romantischen.

Kaunolu Village

Highway 440, im Südwesten der Insel.
Kaunolu, das sind die Reste eines ehemaligen Fischerdorfes und dies war die ehemalige Sommerresidenz des Königs Kamehameha I..
Die zahlreichen Ruinen und Grabmäler sind heute nicht nur ein Anziehungspunkt für die Touristen, sondern auch ein wichtiger Ausgrabungsort für Archäologen.

Strände

Hulopoe Beach

Highway 440. Der vielleicht schönste Sandstrand auf Lanai. Bestens geeignet für das Tauchen, Schnorcheln und Schwimmen. Er ist auch der einzige Strand auf Lanai, an dem Schwimmen gefahrlos möglich ist.

Polihua Beach

Ein herrlicher weißer Sandstrand, der zwar weniger zum Schwimmen geeignet ist, da hier Unterwasserströmungen sehr gefährlich werden können, aber zum Relaxen prädestiniert ist. Wer Glück hat, der kann Meeresschildkröten beobachten.

Shipwrech Beach

Meilenlanger Sandstrand, ideal zum spazieren gehen und entspannen. Schwimmen, tauchen etc. nicht geraten.

Lanai - "The Pineapple Isle" in Zahlen

Länge: 28 km
Breite: 21 km
Fläche: 362 qkm
Höchste Erhebung. Lanaihale 1.036 m
Hauptstadt: Lanai City
Auf Lanai verkehren keine öffentlichen Verkehrsmittel.

.
 
 



   
.
 

Document Information
Sources: -bg-; magazinUSA.com™
copyright ©2000-2018 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
:Terms, Disclaimer, Privacy, Datenschutz.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa