• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Illinois

Illinois, der unbekannte Wein Staat

Touren durch Weinanbaugebiete gewinnen in den USA an Bedeutung
Prominentes Beispiel: Shawnee Hills Wine Trail im Bundesstaat Illinois

In den USA boomen die Rundreisen zum Wein. Liebliche Landschaften, verträumte Städtchen, historische Kellereien, liebevoll eingerichtete Zimmer in Pensionen, gut ausgeschilderte, komfortable Straßen und nicht zuletzt die Endprodukte des Rebensafts bilden eine attraktive Einheit für Weinliebhaber und alle, die in der heilen Welt der amerikanischen Provinz ein paar Tage ausspannen wollen.
Shawnee Hills Wine Trail: „Little Germany“ bei den Jacobs
Ein hervorragendes Beispiel für die Entwicklung der Wein-Touren ist der Shawnee Hills Wine Trail im Süden des Staates Illinois. Er führt durch die Counties Jackson und Union zu sieben mehrfach ausgezeichneten Kellereien, die dicht beieinander liegen und auf vielfältige Weise die amerikanische Weinkultur prägen. Hierzu zählt der Von Jakob Vineyard auf einem Hügel des Shawnee Forest, in Amerika wegen des deutschen Ursprungs und dem gemütlichen Ambiente liebevoll „Little Germany“ genannt. Die Eigentümer, Dr. Paul und Rhoda Jacobs produzieren Weine, die sich im nationalen und internationalen Wettbewerb zahlreiche Medaillen holen. Die Jacobs laden Besucher ein, sich in Gottes freier Natur auf der Terrasse bei einem guten Tropfen und einem Käseteller oder frisch zubereiteter Mahlzeit zu entspannen oder das Mitgebrachte auf dem schön gelegenen Picknickplatz des Anwesens zu verzehren. Die Probierstube ist das ganze Jahr über werktags von 10 bis 17 Uhr und sonntags von 12 bis 17 Uhr geöffnet (www.shawneewinetrail.com/vonjakob.htm)

Weinanbau in Illinois seit 1779
Der Bundesstaat Illinois blickt auf eine lange Wein-Tradition zurück, die 1778 ihren Anfang nahm, als französische Siedler in La Ville de Maillet, dem heutigen Peoria, ihre in der Heimat erworbenen Erfahrungen im Weinanbau umzusetzen begannen. 1997 gab es zwölf Kellereien, ihre Anzahl stieg sprunghaft auf heute 60. Die Industrie rund um den Rebensaft blüht. Sie trägt jährlich über 20 Millionen US$ zum Wirtschaftsaufkommen des Bundesstaates bei und sorgt unter anderem für eine wachsende Zahl von Arbeitsplätzen im Wein verbundenen Tourismus.

Die wichtigsten Traubensorten im Überblick
75 Prozent der Weinproduktion in Illinois kommt von den so genannten „Top 6“-Trauben, bewährten Kreuzungen französischer und einheimischer Reben, die perfekt auf die klimatischen Bedingungen in Illinois ansprechen. So die dunkelblauen „Chambourcin“ für Weine im Stil des Bordeaux und rosé, die aromatische, hellen Seyval als Alternative zum Chardonnay, Vignoles, die einen hohen Zuckergehalt entwickeln und deshalb gerne für Dessert-Weine verwendet werden, Chardonel, eine in den 50er Jahren entwickelte Kreuzung von Chardonnay und Seyval für Weine im europäischen Stil. Vidal Blanc ähnelt dem Sauvignon Blanc und wird in Illinois je nach Lese zu trockenem Wein, süßer Spätlese oder Eiswein. Die tintenblauen Norton Trauben gibt es seit 1835. Entwickelt wurden sie in Virginia von einem Arzt namens Daniel Norton und sind heute im mittleren Westen weit verbreitet.

Nähere Informationen zu den Kellereien, Bed-and-Breakfast-Unterkünften sowie Karten mit ausführlicher Wegbeschreibung gibt es unter IllinoisWine.com sowie speziell zum Shawnee Wine Trail unter shawneewinetrail.com, siehe die WebLinks hier anschliessend.

ANZEIGEN
 



   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: IllinoisWine.com; Illinois PR; magazinUSA.com
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa