• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

South Dakota

Die Pioniere Lewis und Clark

Meriwether Lewis und William Clark waren die frühen Erforscher des amerikanischen Westens und kamen auf ihrer über zweijährigen Reise auch durch South Dakota.
Heutzutage werden verschiedene Touren angeboten, die den alten Routen der beiden folgen.

Die Entdeckungsreise der beiden Pioniere und ihrer 27 Begleiter (sie wurden das 'Corps of Discovery' genannt) begann am 14. Mai 1804 in St. Louis, Mississippi, wo sie am 26. September 1806 wieder endete.
Das Territorium der USA schloss seinerzeit nicht den Süden (auch Florida) und Südwesten ein - dies war spanische Kolonie und französisches Gebiet (siehe Karte links).
Die Gruppe legte mehr als 12.000 km durch damals sehr wildes Land zurück und dokumentierte die Reise ausführlich durch Aufzeichnungen und Karten (Route: siehe rote Linie auf der Karte). Viele Erkenntnisse über die Tier- und Pflanzenwelt veranlaßten Botaniker später zwei Planzengruppen (Lewisia und Clarkia) nach ihnen zu benennen. Nur ein einziger Mann kam durch eine Blinddarmentzündung ums Leben.
Die vielen Begegnungen mit Indianern - man liest mehr als 50 Zusammenstöße - verliefen bis auf einen mehr oder weniger friedlich.

ANZEIGEN
 
Die rote Linie kennzeichnet die Route der Entdecker Expedition
Die rote Linie kennzeichnet die Route der Entdecker Expedition

   
ANZEIGEN
 
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa