• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Texas

Charro Days, Brownsville

Weiter südlich geht es in Texas nicht mehr - dann ist man in Brownsville und auch an der mexikanischen Grenze.

Und hier in Brownsville findet die alljährliche Feierlichkeit, die erstmals 1937 organisiert wurde, statt.
Die 'charros' waren die sogenannten "schneidigen, mexikanischen Gentlemen Cowboys", den "vequeros" also und ihnen zu Ehren findet das "Trachtenfest" mit farbenprächtigen mexikanischen Gewändern und Sombreros statt.
Die meist getragenen Trachten sind bei den "Senorita's die "China Poblana", die ihren Ursprung im mexanischen Staat Puebla hat, und bei den "Gentlemen" ist es die Sonntags (Ausgeh-) Tracht, der "Charro Anzug".

Die Fiesta ist eine Gemeinschaftsfeierlichkeit von Brownsville und der mexikanischen Grenzstadt Matamoros.
Mit dem traditionellen "Grita", dem Fiesta-Schrei, beginnt das Fest auf der Gateway International Bridge, die die beiden Städte miteinander verbindet.
Beide Bürgermeister treffen sich hier und tauschen Grüsse und Geschenke aus - dann geht's los: Paraden, Wettbewerbe, Mariacha- und Marimba-Bands, traditionelle echte mexikanische Küche und Folklore-Veranstaltungen.

Zu erreichen

Von San Antonio aus über die I-37, dann nach ca. 128 mi am Exit 14a auf die US 77 Richtung South-West. Hier ginge es auch nach Corpus Christi, wenn man die I-37 weiterfahren würde, statt abzubiegen.
Also dann auf der US 77 bis nach Brownsville, was nach einer Gesamtstrecke von ca. 278 mi erreicht ist.

Termin

Immer in der zweiten Hälfte Februar (siehe Website).

ANZEIGEN
 









   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa