• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Texas

Texas Geschichte

Texas wurde im 16. Jahrhundert von den spanischen Konquistadoren erkundet und gehörte bis 1821 zu deren Besitz.
Danach gehörte Texas zu Mexiko. Aber schon um 1800 tauchten in Texas Abenteurer mit der Billigung der mexikanischen Regierung auf, um auf dem Gebiet Siedlungen zu errichten. Aber es kam zu Spannungen mit der mexikanischen Regierung (Präs. Gen. Santa Anna); als Folge dessen beschnitt diese die amerikanische Besiedlung, die eine relative Autonomie darstellte, zugunsten einer zentralistischen.

Das führte 1835 zu dem Aufstand der Amerikaner.

Die Texanische Revolution
Die mexikanischen Truppen versuchten diesen Aufstand in der Schlacht von Alamo im März 1836 zu unterdrücken - was auch gelang.
Alamo fiel, es folgten weitere militärische Erfolge der Mexikaner. Aber schon im April 1836 schlugen die Texanischen Streikräfte -unter der Führung von Sam Houston- am San Jancinto River die mexikanische Armee und nahmen General Santa Anna gefangen und beendeten damit die Revolution siegreich.

Der Angriff von Gen. Sam Houston startete mit einem Kampfschrei, der dann in die Geschichte eingegangen ist: "Remember the Alamo".
Texas war nun unabhängig und eine Republik. Am 29. Dezember 1845 trat Texas als 28. Bundesstaat der Union bei.

ANZEIGEN
 
Geschichte


   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa