• twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa
  • Besucht uns auch auf:
Diesen Artikel...
 

Vermont

Covered Bridges in Vermont

Covered Bridges waren aber keine amerikanische Erfindung; Europa hatte sie zuerst. Die ältesten amerikanischen Beispiele datieren in das frühe 18 Jh. zurück.

Der Zweck des "Daches" sollte die Hauptstruktur der Brücke vor dem Wetter schützen. Dennoch war es im Winter notwendig, Schnee auf der Fahrbahn zu verteilen, um den Brücken- Boden auch mit Schlitten befahren zu können.

Vor 100 Jahren hatte Vermont noch mehr als 600 Covered Bridges. Die zerstörerische Flut von 1927 hat nur ungefähr 200 überleben lassen. Seit dieser Zeit sind durch Brände und weitere Fluten nach und nach immer mehr verloren gegangen, so daß es nur noch gut 100 Brücken in Vermont gibt.

ANZEIGEN
 
Chiselville Bridge, ca.1870, Arlington, Vermont
Chiselville Bridge, ca.1870, Arlington, Vermont

   
ANZEIGEN
 

Document Information
Sources: magazinUSA.com
copyright ©2000-2016 DENALImultimedia LLC; magazinUSA.com sowie Eigentümer. Alle Rechte vorbehalten.
Durch Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an, siehe:
Nutzungsbedingungen / Disclaimer / Privacy.

Besucht uns auch auf:
  • twitter.com/magazinusa
  • facebook.com/magazinusa